1. FC Köln – FSV Mainz 05 im Live-Ticker: Awoniyi verkürzt für die Gäste

0
84
Werbebanner

1. FC Köln – FSV Mainz 05 2:1 (1:0)

Tore: 1:0 Uth (FE, 6.), 2:0 Kainz (53.), 2:1 Awoniyi (61.)

Köln: Horn – Katterbach, Bornauw, Leistner, Schmitz – Skhiri, Hector – Thielmann (Drexler, 46.), Uth, Kainz – Cordoba

Mainz: Müller – Aaron, St. Juste, Niakhate , R. Baku – Fernandes, Kunde – Böetius, Quaison, Onisiwo – Ji (Awoniyi, 56.)

61. Minute: Toooooor für Mainz! Quaison spielt den Ball aus dem Zentrum heraus genial auf die rechte Seite zu Baku. Der bringt die Kugel scharf rein, wo der gerade eingewechselte Awoniyi nur noch einschieben muss.

60. Minute: Seit dem 2:0 sind die Kölner hier wieder klar am Drücker. Vor allem der schnelle Cordoba sorgt immer wieder für ordentlich Unruhe in der Mainzer Verteidigung. Kommen die 05er nochmal zurück? Mittlerweile ist Awoniyi für Ji drauf.

57. Minute: Skhiri kann im Zentrum marschieren, kein Mainzer greift ihn an. Der Kölner dringt in den Strafraum ein, hat plötzlich freie Schussbahn. Müller macht sich lang und kann zur Ecke klären. Die bringt dann keine Gefahr.

Kainz erhöht

53. Minute: Toooooor für Köln! Der FC spielt einen Freistoß 30 Meter vor dem Tor ganz schnell aus. Drexler hat auf der rechten Seite viel zu viel Platz. Seine Flanke an den zweiten Pfosten ist perfekt. Der heranstürmende Kainz wuchtet den Ball mit dem Kopf zum 2:0 rein.

51. Minute: Auf der anderen Seite kommt Cordoba im Strafraum an den Ball. Der Stürmer dreht sich um die eigene Achse und schließt mit rechts ab – knapp drüber.

48. Minute: Die Mainzer kommen schwungvoll aus der Kabine. Böetius läuft mit seinem Speed gleich mehreren Kölnern davon. Dann passt es abermals nicht mit der Entscheidungsfindung.

46. Minute: Weiter geht’s! Bei den Kölnern kommt Drexler für Thielmann.

16.18 Uhr: Hintenraus hat sich der FC die Führung doch ein wenig verdient. Dennoch waren es die Gäste, die nach dem frühen Nackenschlag durch Uth überwiegend das Spiel gestalteteten. Zwei große Möglichkeiten haben sie sich dabei erarbeitet, doch es fehlt noch das nötige Glück.

Halbzeit in Köln!

45. Minute: Uths Schuss wird gefährlich von der Mauer abgefälscht! Müller war schon auf dem Weg in die andere Ecke, aber die Kugel fliegt am Ende doch ein paar Meter weit vorbei.

45. Minute: Foul von Kunde an Hector. Vielversprechende Freistoßposition, halb rechte Position, gut 25 Meter entfernt.

45. Minute: Zwei Minuten gibt es obendrauf.

43. Minute: Kurz vor der Pause scheint es der Gastgeber nochmal wissen zu wollen! Sie bleiben nun im Angriff und Kainz probiert es mal aus der zweiten Reihe. Der Flachschuss geht aber knapp vorbei!

42. Minute: Gut herausgespielter Angriff der Hausherren. Hector bringt das Spielgerät nach Außen zu Thielmann. Seine Flanke kommt gefährlich in den Fünfmeterraum, wo aber Niakhate vor Uth zur Stelle ist.

40. Minute: Cordoba hat sich im Zweikampf mit Kunde verletzt und muss nun behandelt werden.

35. Minute: Köln bleibt im heimischen Stadion bisher sehr passiv. Mainz tut hier deutlich mehr für das Spiel, wird aber bislang nicht belohnt. Viele, viele Standards bekommen die 05er, aber der FC verteidigt konsequent.

32. Minute: Freistoß für Mainz im Halbfeld..aber diese hohen Bälle bekommt der FC bisher gut verteidigt.

29. Minute: Endlich mal wieder Offensive! Fehler von Köln im Aufbauspiel und Quaison schickt Onisiwo direkt in den gegnerischen Strafraum. Da fackelt er nicht lange und schließt ab…aber Horn kriegt seine Fingerspitzen an den Ball und lenkt ihn so um den Pfosten.

21. Minute: Der bringt zwar nichts ein, aber der FSV bleibt dran und drängt die Kölner nun halbwegs hinten rein.

20. Minute: Was machen die Gäste aus der Freistoßposition im zentralen Halbfeld? Nicht viel. Immerhin gibt es nach einem missglückten Kopfball von Uth einen Eckball.

19. Minute: Böetius treibt den Ball durchs Zentrum und wird von Hector gefoult. Das hat die erste Verwarnung zur Folge. Unnötiges Foul vom Kölner, Böetius war auf einsame Reise.

18. Minute: Nach einem Fehlpass von Baku können es die Kölner schnell machen. Uth spielt aber im Strafraum einen ungenauen Pass auf Cordoba, sodass Niakhate mit einer nicht ungefährlichen Grätsche dazwischen kommen kann. Gut verteidigt!

15. Minute: Mainz ist mittlerweile gut im Spiel und übernimmt mehr und mehr das Geschehen.

12. Minute: Riesenchance für Mainz auf den Ausgleich! Zunächst eine klasse Einzelaktion von Onisiwo, der den Ball stark behauptet und dann in den Sechzehner dribbelt. Da hat er die Übersicht für Böetius, dessen Direktabnahme aus 6-7 Metern aber noch leicht von Leistner abgefälscht wird. Das war eng!

10. Minute: Spielerisch befindet sich das Geschehen bisher überwiegend zwischen den Strafräumen. Kaum Offensivszenen.

7. Minute: Was für eine Abkühlung für die Mainzer. Ein langer Ball der Kölner und schon ist die defensive Kette ausgehebelt. Das ging zu einfach. Wie reagiert die Elf von Achim Beierlorzer?

6. Minute: TOOOOOR! Uth tritt selbst an und schiebt den Ball eiskalt und trocken ins rechte Eck. Müller hat die richtige Ecke geahnt, kommt da aber nicht ran.

6. Minute: Rücksprache mit dem Video-Assistenten.

4. Minute: Elfmeter für Köln! Uth wird im Strafraum von Niakhate gelegt. Klare Sache, schwach verteidigt! Guido Winkmann zeigt sofort auf den Punkt.

1. Minute: Die Kölner haben bereits Erfahrung mit Geisterspielen. Kurz vor der Pause absolvierte der FC das letzte Spiel ohne Publikum gegen Gladbach. Das Rheinderby ging allerdings verloren. Trotzdem ein Vorteil?

15.30 Uhr: Anstoß im Karnevalsderby!

Situation: Köln hat sich mit acht Siegen aus elf Spielen aus dem Keller gearbeitet und ist Europa näher als der Abstiegszone. Mainz hat als 15. vier Zähler Abstand auf den Relegationsplatz.

Statistik: Mainz hat von acht Spielen in Köln noch keines gewonnen. Köln-Stürmer Uth hat gegen Mainz sechs Tore erzielt, so viele wie gegen keinen anderen Gegner.

Personal: Bei Köln dürfte mindestens einer der beiden positiv auf Corona getesteten Spieler fit sein. Den anderen plagen Leistenprobleme. Bei Mainz fehlt Stammkeeper Zentner, für ihn spielt erstmals seit August wieder Müller. Torjäger Mateta ist gesperrt.

Besonderes: Mainz-Trainer Beierlorzer hat beim 3:1-Sieg der 05er im Hinspiel noch auf der Kölner Bank gesessen. Mit dem Effzeh kam er in 11 Spielen auf einen Schnitt von nur 0,63 Punkten, mit Mainz hat er ihn mit 1,21 Punkten nach 14 Partien fast verdoppelt.

[Coustom ad_2]
Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

3 × 5 =