1860 München – FC Ingolstadt im Live-Ticker: Löwen im Glück bei Kutschke-Chance

TSV 1860 München – FC Ingolstadt 0:0

TSV 1860 München: Hiller – Berzel, Erdmann, Weber, Steinhart – Willsch, Wein, Rieder, Dressel, Steinhart – Owusu, Mölders

FC Ingolstadt 04: Knaller – Heinloth, Antonitsch, Schröck, Gaus – Krauße, Thalhammer – Beister, Elva – Kutschke, Kaya

 

24. Minute: Latte! Kaya setzt sich rechts gegen Dressel durch und gibt in die Mitte, wo Beister wartet. Der Ex-Löwe hält den linken Fuß hin und trifft den Querbalken.

21. Minute: Nach der anschließenden Ecke kommt Berzel zum Kopfball, aber Elva stoppt den Ball mit dem Bauch und haut ihn weg.

20. Minute: Owusu chippt zu Dressel, dessen Hereingabe per Grätsche von Heinloth zur Ecke geblockt wird.

19. Minute: Krauße zieht aus 25 Metern ab, aber Hiller ist schnell unten und hat den Ball sicher. Der FCI wird stärker!

17. Minute: Elva stoppt einen langen Ball überragend am Strafraum, zieht dann kurz auf und schießt – Berzel blockt zur Ecke.

15. Minute: In der Aktion zuvor forderte der FCI Elfmeter, weil Beister nach Minimalkontakt im Strafraum zu Boden sank. Enges Ding, aber weiterspielen ist vertretbar.

14. Minute: Riesenglück für 1860! Nach einem Ballverlust der Löwen landet der Ball rechts bei Beister, der ihn verliert und wieder zurückholt. In der Mitte ist Kutsche völlig blank, rutscht aber am Ball vorbei. Der Pfiff danach zeigt: Der Angreifer stand im Abseits.

13. Minute: 1860 beißt sich mal in der Ingolstädter Hälfte fest und erkämpft sich mehrfach verlorene Bälle zurück. Mölders holt dann sogar einen Eckball heraus.

10. Minute: Wirkliche Chancen gab es nach zehn absolvierten Minuten noch nicht, beiden Teams ist die Nervosität anzumerken. Der FCI macht aber bisher den etwas besseren Eindruck.

6. Minute: Freistoß Ingolstadt und der senkt sich gefährlich. Es kommt aber kein Spieler ran, Abstoß ist die Folge.

4. Minute: Mölders bekommt im Luftkampf den Ellbogen ins Gesicht, aber der Pfiff bleibt aus. Eine Minute zuvor war eine ähnliche Szene gegen ihn geahndet worden – muss man nicht verstehen.

2. Minute: Ingolstadt kommt über Beister und Berzel muss im Strafraum zur Ecke klären. Die bringt aber nichts ein.

1. Minute: Los geht’s!

14.01 Uhr: Vor allem die Löwen-Bank ist exzellent besetzt. Efkan Bekiroglu, Doppeltorschütze vom Mittwoch, und der Ex-Ingolstädter Bundesliga-Profi Stefan Lex, können noch später ins Spiel kommen.

13.59 Uhr: Löwen-Coach Michael Köllner hat angekündigt, nach der Saison eine Woche auf Kur zu gehen. Sein Heilfasten würde er aber wohl nur zu gerne um eine Woche verschieben.

13.49 Uhr: Die Löwen haben noch eine kleine Chance auf den Relegationsplatz und müssen definitiv gewinnen. Damit die Löwen noch auf vier springen, dürfen auch Duisburg und Rostock nicht gewinnen.

13.45 Uhr: Die Ausgangsposition ist klar für beide Teams. Ingolstadt geht mit einem Sieg mindestens in die Relegation und kann bei einer Würzburger Niederlage sogar noch direkt aufsteigen.

13.22 Uhr: Zweimal tauscht auch Ingolstadt. Paulsen fehlt gelbgesperrt, Ananou ist ohne Begründung nicht im Kader. Dafür starten Heinloth und Beister.

13.15 Uhr: Die Aufstellungen sind da! Die Löwen sind im Vergleich zum 4:2-Sieg in Großaspach auf zwei Positionen verändert. Lex und GReilinger sind draußen, dafür starten Berzel und Owusu.

Hasan Ismaik appelliert an Löwen-Fans und lobt Sascha Mölders

11.49 Uhr: Vor dem alles entscheidenden Spiel gegen den FC Ingolstadt hatte sich 1860-Investor Hasan Ismaik an den Verein gewandt und Spieler, Verantwortliche und Fans weiter motiviert, an den Aufstieg zu glauben und alles dafür zu tun.

Er schrieb am Freitagabend bei Facebook: “Wir dürfen den Glauben nicht verlieren, an uns, aber auch an diese wunderbare Fußballmarke 1860 München. Jetzt stehen wir dicht davor, etwas zu erreichen, woran wir bei Saisonbeginn niemals gedacht hatten.”

Dabei stellte er einen Spieler ganz besonders heraus: “Sascha Mölders will ich exemplarisch aus der Mannschaft herausheben. Er steht für diesen Willen, der uns alle verbindet.”

 

10.45 Uhr: Herzlich willkommen zum Live-Ticker von FOCUS Online! Von Rostock bis München hat man nur die 2. Liga im Kopf. Am letzten Spieltag der 3. Liga haben gleich fünf Teams noch die Chance auf den Aufstieg.

Zumindest die Relegation kann der FC Ingolstadt 04 aus eigener Kraft schaffen – gleichzeitig bei einer Niederlage beim TSV 1860 München aber noch von den siebtplatzierten Löwen überholt werden.

“Unsere Fans freuen sich, dass wir im Finish noch dabei sind”, sagte 1860-Trainer Michael Köllner. “Das hätte uns vor der Saison keiner zugetraut. Ich bin glücklich, was wir die Saison gespielt haben. Jetzt können wir noch ein i-Tüpfelchen draufsetzen.”

[Coustom ad_2]
Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.