Altcoins gehen schon wieder steil, während Bitcoin sich noch fängt

0
25


Während Bitcoin (BTC) nach dem Crash vom Donnerstag erst noch wieder in der Findungsphase ist, setzen Ether (ETH) und einige andere Altcoins ihre Höhenflüge bereits fort. Der Dogecoin (DOGE) geht dabei mit schnellen Schritten voran, denn nachdem die einflussreiche Kryptobörse Coinbase angekündigt hat, dass sie die „Scherz-Kryptowährung“ zukünftig in ihre Notierung nehmen will, und Elon Musk angedeutet hat, dass der DOGE womöglich als neues Zahlungsmittel bei Tesla eingebunden werden könnte, hat der „Hund“ einen großen Sprung von 47 % gemacht.

Für viele Altcoins stehen dabei ebenfalls Zugewinne im zweistelligen Bereich zu Buche, wohingegen Bitcoin noch versucht, die 50.000 US-Dollar Marke zurückzuerobern. Allerdings sorgen die Großinvestoren der marktführenden Kryptowährung weiterhin für Verkaufsdruck, indem sie ihre Teilgewinne der letzten Wochen ausbuchen.

Wie die Daten von Cointelegraph Markets und TradingView zeigen, flacht Bitcoin dadurch zunächst ab, während Ether am gestrigen Freitag um 18 % bis auf ein zwischenzeitliches Tageshoch von 4.173 US-Dollar klettern konnte.

Ether-Kursdiagramm. Quelle: TradingView

Der Erfolg des marktführenden Altcoins stützt sich dabei auf verbesserte Fundamentaldaten, denn wie das Krypto-Marktforschungsinstitut Glassnode ausweist, wird die Anzahl an Wallets, die mindestens 32 ETH halten, in den letzten Monaten stetig kleiner. Dies deutet darauf hin, dass immer mehr Anleger daran orientiert sind, von der momentanen Kursentwicklung zu profitieren, als dass die Absicht bei ETH 2.0 ein „Full Validator“ sein zu können, dahinter steckt. Der Rekordlauf ist demnach also organisch gewachsen.

Altcoins auf dem aufsteigenden Ast

Trotz der Höhenflüge der „alternativen Kryptowährungen“ sind sich die Experten noch immer nicht einig, ob die sogenannte „Altseason“ bereits in vollem Gange ist. Hiermit wird der Marktzyklus beschrieben, bei dem Bitcoin nach längerem Aufwärtstrend in eine Seitwärtsbewegung übergeht und die Wechselwirkung zwischen Marktführer und Altcoins dafür sorgt, dass letztere begünstigt werden und sich zu neuen Rekorden aufschwingen. Obwohl diese Bedingungen scheinbar gegeben sind, besteht in dieser Hinsicht weiter Uneinigkeit.

Marktanteile der verschiedenen Kryptowährungen. Quelle: CoinMarketCap

So oder so können einige Altcoins aktuell auf starke Zugewinne blicken, darunter auch Polygon (MATIC), einer der Newcomer von 2021, der in den letzten 24 Stunden weitere 60 % hinzugewonnen und sich auf eine neue Bestmarke von 1,75 US-Dollar aufgeschwungen hat.

Ein weiteres Krypto-Projekt, das seit dem marktweiten Crash vom Donnerstag 45 % zugelegt hat, ist das dezentralisierte Cloud-Netzwerk iExec RLC (RLC), das bald ebenfalls auf der Coinbase gelistet wird und dadurch einen merkbaren Schub bekommen hat.

Zu den weiteren Gewinnern der letzten Tage gehört Ergo (ERG) mit einem massiven Plus von 80 % und Sora (XOR), das beträchtliche 48 % zulegen konnte, um sich zurück über 800 US-Dollar zu hieven.

Marktvisualisierung von Coin360

Die Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen beläuft sich aktuell auf 2,307 Bio. US-Dollar, wovon 40,3 % Marktanteil auf Bitcoin entfallen.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here