Artenschutz oder Kommerz in Myanmar?

Tiger, Elefanten, Geier: Myanmar erlaubt die kommerzielle Zucht bedrohter Arten – und will dies als Maßnahme gegen illegalen Handel und Wilderei verstanden wissen. Naturschützer sind äußerst skeptisch.

[Coustom ad_2]
Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.