Auch Kritiker werden bei Bitcoin irgendwann All-in gehen

0
33
Werbebanner


Max Keiser ist überzeugt davon, dass Krypto-Kritker wie Peter Schiff und Mark Cuban frühder oder später riesige Mengen an Bitcoin (BTC) kaufen werden.

In einem Tweet vom 26. Juni stellte der Moderator und ehemalige Wall Street Trader gar eine 100%ige Garantie in Aussicht, dass auch die größten Kritiker zukünftig umschwenken.

Kritiker werden All-in gehen?

Gold-Fürsprecher Peter Schiff, NBA-Klubbesitzer Mark Cuban und Investor Jim Rogers werden irgendwann das Lied von Bitcoin singen, wie er dementsprechend meint.

„@PeterSchiff Jim Rogers, @mcuban und andere Traditionaliste stellen ein riesiges Kaufpotenzial für #Bitcoin dar“, so Keiser in diesem Zusammenhang.

„Sobald sie es richtig verstehen, werden sie mit großen Investitionen All-in gehen. Das garantiere ich euch zu 100 %.“

In einer Twitter-Umfrage haben die Follower von Keiser jüngst gemutmaßt, dass Bitcoin mindestens auf 50.000 US-Dollar klettern muss, um den eingeschworenen Kritiker Peter Schiff umzustimmen. Dahingehend meint Keiser:

„Je länger @PeterSchiff damit wartet, #Bitcoin zu kaufen, desto größer wird später der Panikkauf. Ich vermute, dass ein Kursstand von 50.000 US-Dollar ihn letztendlich verführt.“

Twitter-Umfrage von Max Keiser. Quelle: Twitter

Die waghalsige Prognose des RT-Moderators kommt nur wenige Tage, nachdem Jim Rogers in den Medien argumentierte, dass Regierungen sich darum bemühen sollten, Bitcoin zu zerstören.

„Ich denke, dass die virtuelle Währung, die Bitcoin darstellt, irgendwann bis auf null abstürzen wird“, wie er dahingehend gegenüber Aera Dot prognostizierte.

Keiser schießt scharf

Keiser ist allerdings für seine Stimmungsmache bekannt. So hatte er erst letzten Freitag John McAfee, den Erfinder der gleichnamigen Virus-Software, als König der Betrüger verunglimpft und auch dessen Frau beleidigt. Auch in einem weiteren Tweet schoss er gegen McAfee:

„Er ist erst ziemlich spät auf den Bitcoin-Zug aufgesprungen (als der Kurs schon über 2.000 US-Dollar stand). Und nach anfänglich großem Tamtam hat er Bitcoin-Anleger mit seiner Coin des Tages Masche abgezockt.“

Bei Redaktionsschluss haben John McAfee und seine Frau noch nicht auf die Anschuldigungen von Keiser reagiert, während dieser zuletzt ebenfalls ruhig war. In einem Interview mit Cointelegraph hatte er vor kurzem allerdings wieder mal eine steile These aufgestellt, als er prognostizierte, dass der Großinvestor Paul Tudor Jones bis 2022 mehr Bitcoin besitzen wird als alle anderen Investoren. Zudem forderte Keiser US-Bürger in einer seiner letzten Sendungen dazu auf, Bitcoin zu kaufen, anstatt Protestmärsche zu veranstalten, da sie so mehr für den gesellschaftlichen Wandel tun könnten.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

2 × 4 =