Ausgangssperre in Melbourne wegen Corona | Aktuell Welt | DW

0
35
Werbebanner

Besonders hart trifft es die Bevölkerung von Australiens zweitgrößter Stadt Melbourne. Von 20.00 bis 05.00 Uhr gilt eine strikte nächtliche Ausgangssperre. Ausnahmen gebe es nur für den Weg zur Arbeit und zur medizinischen und pflegerischen Versorgung von Menschen, erklärte der Premierminister von Victoria, Daniel Andrews. Zudem dürften die Bewohner nur noch eine Stunde am Tag Sport im Freien betreiben. Pro Haushalt dürfe außerdem nur noch eine Person täglich einkaufen gehen.

Einschränkungen sollen sechs Wochen gelten

Die Menschen in Melbourne dürften sich zudem nicht mehr als fünf Kilometer von ihrer Wohnung entfernen, sagte Andrews. Die Anhebung der Corona-bedingten Einschränkungen auf die Stufe vier begründete der Regierungschef des Bundesstaates mit “inakzeptabel hohen” Ansteckungsraten. In Kraft bleiben sollen die neuen Regelungen bis zum 13. September.

Auch Hochzeitsfeiern sind in den kommenden sechs Wochen verboten, wie Andrews hinzufügte. Während der ersten Ansteckungswelle in Australien hatten die Behörden Hochzeitsfeiern noch auf fünf Gäste begrenzt. Andrews sagte, die strikten Maßnahmen seien notwendig, um zu verhindern, dass die Pandemie sich “über Monate und Monate” hinziehe: “Wir haben keine andere Wahl.”

Australien Melbourne | Coronavirus | Neue Corona-Einschränkungen (Reeuters/D. Pockett)

Sport im Freien – aber nur eine Stunde am Tag

Die meisten Schulen und Universitäten in Melbourne sollen ab Donnerstag wieder zum Online-Unterricht zurückkehren. Auch Kindertagesstätten bleiben dann wieder geschlossen. Weitere Einschränkungen, etwa für Unternehmen, würden am Montag bekannt gegeben, sagte Andrews.

Die Einschränkungen in anderen Teilen des Bundesstaates sind laut Andrews weniger streng. Außerhalb von Melbourne gilt ab Mittwoch um Mitternacht eine Ausgangssperre der Stufe drei. Die Menschen dürfen ihre Wohnungen dann nur noch verlassen, um zur Arbeit, Schule, Universität oder zum Arzt zu gehen sowie um essentielle Einkäufe zu erledigen.

Durch die Verhängung des Notstands erhalten Polizei und andere Behörden zusätzliche Befugnisse, um die verfügten Einschränkungen durchzusetzen.

Australien Melbourne | Coronavirus | Neue Corona-Einschränkungen (Imago Images/D. Pockett)

Polizeipatrouille in Melbourne

Der besonders schwer von der Corona-Pandemie betroffene Bundesstaat Victoria hatte am Donnerstag die bisher höchste Anzahl von Neuinfektionen seit Beginn der Gesundheitskrise verzeichnet. Innerhalb von 24 Stunden kamen 723 Fälle hinzu. Am Sonntag meldeten die Behörden 671 Neuinfektionen und sieben Todesfälle in Verbindung mit dem Virus SARS-CoV-2.

In Melbourne gilt bereits seit drei Wochen eine Ausgangssperre in milderer Form. Mitte Juli verhängte die Metropole als erste Stadt Australiens zudem eine allgemeine Maskenpflicht. Der Bundesstaat Victoria hat rund 6,7 Millionen Einwohner, fast fünf Millionen davon leben in Melbourne. Auf den Bundesstaat entfielen zuletzt etwa 60 Prozent der landesweit rund 18.000 bestätigten Corona-Infektionsfälle.

qu/se (dpa, afp, rtr)



[Coustom ad_2]
Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

vier × fünf =