Bargeldlos bezahlen: Die Unterschiede zwischen einer EC- und einer Kreditkarte

0
63
Werbebanner

Die Präferenz der Deutschen ist klar: Knapp 30 Millionen Kreditkarten stehen rund 100 Millionen Debitkarten, bekannt als EC-Karte oder Girocard, gegenüber. Doch ist die EC-Karte wirklichbesser als eine Kreditkarte? FOCUS Online macht den Vergleich.

Unterschied zwischen EC- und Kreditkarte

Der große Unterschied zwischen einer EC- und einer Kreditkarte ist, dass beim Bezahlen mit EC-Karte das Konto zeitnah belastet wird. Das Geld wird ein bis zwei Tage später abgebucht. Bei der Kreditkarte ist das in der Regel erst zum Monatsende der Fall. Außerdem ist die EC-Karte an ein Girokonto gebunden. Es gibt sie in der Regel dazu. Wegen dieser Verknüpfung lassen sich mit der EC-Karte deshalb zum Beispiel Kontoauszüge drucken und Geld vom Girokonto abheben. An den Geldautomaten, die zur Bank oder ihrem Netz gehören, ist das kostenlos möglich. Sonst wird eine Gebühr fällig. Auch mit der Kreditkarte kann Geld am Automaten gezogen werden. Oft ist das in Deutschland kostenlos möglich, hängt aber immer von der Karte ab.

Die Kreditkarte ist nicht zwangsläufig an ein Girokonto gebunden. Oft gibt es ein eigenes Kreditkartenkonto, das der Kunde entweder selber regelmäßig ausgleichen muss oder wo der Betrag automatisch eingezogen wird. Das bedeutet, dass man seine Kreditkarte auch von Instituten bekommen kann, wo man kein Girokonto hat. Sie ist also unabhängig von der Hausbank.

Bei Kreditkarten lassen sich drei Arten unterscheiden:

Die Chargekarte gewährt dem Kunden einen kostenlosen Kurzzeitkredit, wenn er mit der Karte bezahlt. Die Kreditkartenumsätze werden gesammelt, in Rechnung gestellt und einmal monatlich in voller Summe vom Referenzkonto eingezogen.

Die Revolving-Kreditkarte erlaubt dem Kunden, nur einen Teil des Kredits am Monatsende zurückzuzahlen. Die Restsumme wird verlängert – allerdings gegen einen oft hohen Zinssatz. Manche Anbieter ziehen den Rechnungsbetrag beziehungsweise Teile daraus nicht automatisch ein. Der Karteninhaber muss die Monatsrechnung per Überweisung selbst veranlassen.

Die Prepaid-Kreditkarte gewährt keinen Kredit wie die beiden anderen Karten. Man kann nur ausgeben, was man vorher aufgeladen hat.

Kostenlose Kreditkarte (Anzeige)

Jetzt sicher shoppen: Die neue AMEX Blue Card mit 35 Euro Startguthaben

[Coustom ad_2]
Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

zwei × zwei =