Berlin: Unbekannter bringt tote Rentnerin ins Krankenhaus

0
171
Werbebanner

Wie die Berliner Polizei mitteilt betrat am 26. April gegen 21 Uhr ein bislang unbekannter Mann mit einer Frau im Rollstuhl das DRK Klinikum Westend am Spandauer Damm 130 in Berlin. Er bat um Hilfe für seine Ehefrau, die angeblich unter Luftnot leide.

Als Mann weg war, stellten Mitarbeiter den Tod der Frau fest

Kurz daraufhin verschwand der “Ehemann” und die Krankenhausmitarbeiter stellen fest, dass die Frau im Rollstuhl bereits seit mindestens einem Tag tot ist.

Da sie keine Papiere bei sich trug, bittet die Polizei jetzt um Mithilfe der Bevölkerung, um sie identifizieren zu können.

Die Tote wird wie folgt beschrieben:

  • ca. 80-95 Jahre alt
  • ca. 157 cm groß
  • ca. 40 kg schwer
  • Sie muss mindestens in den letzten Lebensmonaten nur noch gelegen oder gesessen haben

Auffällig ist zudem, dass ihre Kleidung fast vollständig selber geschneidert und ihr Rollstuhl mit einem markanten grünen Samtstoff bezogen ist.

In der Polizeimeldung gibt es außerdem ein Bild der Toten (Vorsicht: Das Bild könnte auf sensible Betrachter verstörend wirken.)

Die Vermisstenstelle fragt

Wer kann Angaben zu der verstorbenen Frau machen?
Wer hat den selbst gebauten und mit grünem Samtstoff bezogenen Rollstuhl schon einmal gesehen?

Hinweise nimmt die Vermisstenstelle des Landeskriminalamtes in der Keithstr. 30 in Tiergarten unter der Telefonnummer (030) 4664 912444, oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

[Coustom ad_2]
Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

4 × 2 =