Berlins Innensenator hat Vorwürfe gegen USA wegen Maskenklau vorab nicht geprüft

0
78
Werbebanner

Nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins FOCUS hatte die mit der Beschaffung der 200.000 Schutzmasken beauftragte Berliner Firma der Polizei mitgeteilt, diese Masken seien auf dem Flughafen Bangkok auf Drängen der US-Regierung nicht nach Berlin, sondern in die USA umgeleitet worden. Die Polizei habe diese Informationen direkt an den Senat weitergeleitet. Dort habe keine Verifizierung stattgefunden. In Geisels Behörde seien dazu bislang auch keine entsprechenden Unterlagen oder Vermerke aufgetaucht, schreibt FOCUS weiter. Geisel hatte der US-Regierung am Wochenende „Wildwest-Methoden“ und „Piraterie“ vorgeworfen.

[Coustom ad_2]
Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

neunzehn − eins =