Betrunkener Mann klingelt bei Polizei, Beamten machen Entdeckung bei Überprüfung

0
55
Werbebanner

Strafverfahren eingeleitet: Betrunkener Mann klingelt bei Polizei, Beamten machen Entdeckung bei Überprüfung

Sonntag, 30.08.2020, 15:00

2,5 Promille sind einem 36 Jahre alten Mann in Hamburg zum Verhängnis geworden. Der stark alkoholisierte Mann klingelte am Samstag ohne Grund bei der Bundespolizei am Hauptbahnhof, wie diese am Sonntag mitteilte. Dadurch sei bei der Überprüfung sein gefälschter Personalausweis aufgefallen.

Aufgrund der starken Alkoholisierung sei er in Schutzgewahrsam genommen worden. Der gefälschte Ausweis wurde den Angaben nach sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet.

Nach der Ausnüchterung ließen die Beamten der Mann wieder laufen. Daraufhin habe er umgehend die Sicherheitswache am Hauptbahnhof aufgesucht, um hier den vermeintlichen Diebstahl seines Personalausweises anzuzeigen.

Dieser befand sich mittlerweile jedoch schon als Beweismittel in der Strafakte des Mannes.

Hamburger Ladenbesitzer gibt auf und spricht beachtliche Worte über Corona-Hilfe

 

mpl/dpa


Coronacare

[Coustom ad_2]
Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

1 × 2 =