Bewegen Tesla und MicroStrategy den Markt noch?

0
76

Die prominenten Bitcoin-Käufe von Unternehmen wie MicroStrategy und Tesla waren zum Teil dafür verantwortlich, dass der Bitcoin (BTC)-Kurs Ende 2020 und Anfang 2021 in die Höhe schoss.

Tesla und MicroStrategy haben Bitcoin im Wert von Milliarden von US-Dollar in ihre Bilanzen aufgenommen. Das hatte einen Dominoeffekt auf die Aktienkurse von Tesla und MicroStrategy, die beide um je 340 Prozent und 808 Prozent stiegen, als ihre CEOs bekannt machten, dass sie Bitcoins kauften und Krypto-Memes posteten.

Aber die Wirkung für Tesla und MicroStrategy, die sie durch ihre Bitcoin-Käufe auslösten, erwies sich als kurzlebig. Als die Aktienkurse beider Aktien Anfang Februar ihren Höchststand erreicht hatten, verlor MicroStrategy 64 Prozent an Wert und Tesla verzeichnete seine schlimmste Verlustserie seit drei Jahren, als die Firma in den letzten dreieinhalb Monaten 36 Prozent verlor.

Die Tesla-Aktie lag am Montag bei 580 US-Dollar und damit unter dem Hoch vom Februar (880 US-Dollar). Die MicroStrategy-Aktie lag bei 448 US-Dollar und damit ebenfalls unter dem Hoch vom Februar (1.272 US-Dollar).

Zum Vergleich: MicroStrategy lag vor dem ersten Bitcoin-Kauf im August 2020 bei 140 US-Dollar. Tesla-Aktien waren Mitte 2020 etwa 200 US-Dollar wert. Damals begann der CEO Elon Musk, Bitcoin- und Dogecoin (DOGE)-Memes zu twittern.

Der anhaltende Anstieg von Bitcoin inmitten dieser Aktienverluste könnte darauf hindeuten, dass traditionelle Investoren eher nicht auf den anhaltenden Erfolg von Bitcoin spekulierten. Ganz im Gegensatz zu den Leuten aus dem Krypto-Bereich. Bitcoin kletterte noch weiter nach oben, bis er sein letztes Allzeithoch von 65.000 US-Dollar erreichte. Daraufhin brach er um 52 Prozent ein und erholte sich von diesem Einbruch aber auch wieder.

Die Tatsache, dass Tesla und MicroStrategy die Gewinne aus ihren Bitcoin-Investitionen nicht halten konnten, und dass Elon Musk die Märkte nicht mehr so bewegen kann, wie er es früher konnte, könnte ein Zeichen dafür sein, dass der Krypto-Raum immun gegen solche Investitionen von Unternehmen wird. Es könnte auch bedeuten, dass der aktuelle Markteinbruch selbst für Musks Einfluss einfach zu stark ist, um diesen so leicht umzukehren.

Der Ethereum-Mitbegründer Vitalik Buterin erklärte kürzlich, dass der Einfluss von Leuten wie Musk im Laufe der Zeit schwinden würde. “Aber ich glaube, die Märkte werden lernen. Elon wird diesen Einfluss nicht ewig halten kann”, so Buterin.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here