Binance-CEO will mehr Ethereum-DeFi-Projekte auf seiner Plattform

0
51
Werbebanner



Der CEO von Binance Changpeng Zhao lud dazu ein, weitere Ethereum-DeFi-Projekte auf der Binance Smart Chain (BSC)-Plattform zu entwickeln.

In einer Twitter-Diskussion mit einem anderen Nutzer erklärte Zhao, das würde die Belastung des Ethereum-Netzes reduzieren. Das wiederum würde zu einer Senkung der Gasgebühren von Ethereum führen. 

Zhao erklärte auch, dass Binance Smart Chain kein Ersatz oder Konkurrent für das Ethereum-Netzwerk sei. Die Plattform sei lediglich mit diesem kompatibel. Zhao fügte auch hinzu, Binance Smart Chain bete Smart-Contract-Entwicklern mehr Optionen:

“BSC wollte ETH niemals ersetzen, BSC ist lediglich ETH-kompatibel. Smart-Projekte bieten Nutzern mehr Möglichkeiten. Eine Option auf günstigere Gebühren.”

Zhao sagte abschließend, dass das Transaktionsvolumen auf Binance Smart Chain vor einigen Tagen 10 Prozent des Transaktionsvolumens des Ethereum-Netzwerks erreicht habe.

Binance lancierte die Plattform Binance Smart Chain am 1. September. Der CEO kündigte kürzlich an, einen Investment-Fonds in Höhe von 100 Mio. US-Dollar für Projekte auflegen zu wollen, die auf der Smart Chain aufbauen.

Zhao sagte in einem weiteren Tweet, Binance habe die neuesten DeFi-Projekte begrüßt, auch wenn das Unternehmen für die Aufnahme von SushiSwap in diese Liste kritisiert worden war. Auf Binance Smart Chain ist nun BurgerSwap zu finden. Das DeFi-Projekt hat in nur 24 Stunden eine viele Transaktionen verzeichnet. 

“In der Vergangenheit habe ich im Allgemeinen versucht, mich nicht zu bestimmten Projekten oder Coins zu äußern. In Zukunft werde ich mehr über Projekte auf #BinanceSmartChain twittern. Das ist keine Bewerbung. Das dient eher dem Zweck, die Community zu fördern”, so Zhao. 

Er fügte hinzu, die meisten DeFi-Projekte würden scheitern. Desweiteren sagte er:

“Einige mögen kurzfristig Erträge bieten. Aber das ist auch mit extrem hohen Risiken verbunden. Investieren Sie nicht, wenn Sie es sich nicht leisten können, das Geld zu verlieren.”




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

drei × drei =