Binance Jersey schließt die Pforten

0
42
Werbebanner



Die weltgrößte Kryptowährungsbörse Binance kündigte an, ihre Tochtergesellschaft Binance Jersey bald schließen zu wollen.

Binance lancierte die Plattform in Jersey im Rahmen ihrer Expansion nach Europa. Am 15. Januar 2019 kündigte die Börse an, Binance Jersey werden den Handel mit Fiat-zu-Kryptowährungen für europäische Händler anbieten. Bei der Einführung unterstützte die Börse den Handel mit Bitcoin (BTC) und Ether (ETH) gegen Euro und das britische Pfund.

Binance Jersey sollte zu einer “wichtigen treibenden Kraft” auf den europäischen Märkten werden, aber die Marktstatistiken zeigen, dass die gesteckten Ziele nicht erreicht wurden. Den neuesten CoinMarketCap-Daten zufolge hat Binance Jersey ein 24-Stunden-Handelsvolumen von 164.470 US-Dollar. Die Volumen für BTC/EUR und BTC/GBP liegt bei je 76.597 US-Dollar und 46.974 US-Dollar. Der firmeneigene Token Binance Coin kann insgesamt nur ein Handelsvolumen von 5.133 US-Dollar aufweisen.

Binance will neue Einlagen in GBP, EUR und allen angebotenen Kryptowährungen ab dem 30. Oktober einschränken. Nach der Aussetzung von Einzahlungen wird die Börse den Handel und die Abhebung in Bezug auf alle Paare und Währungen bis zum 9. November noch ermöglichen. Endgültig Schluss ist für die Plattform dann am 30. November. Danach kann man auf Benutzerkonten nicht mehr zugreifen.

Die Börse nannte keine konkreten Gründe für die Schließung. Es hieß aber, dass ihre Hauptbörsenplattform Binance.com “den Bürgern von Jersey weiterhin Dienstleistungen über konforme Bankkanäle anbieten” werde.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

siebzehn − acht =