Bitcoin-Futures 1 % über dem Marktwert – Institutionelle Investoren bleiben zuversichtlich


Nachdem Tesla-Chef Elon Musk das Hashtag #Bitcoin in seinen Twitter-Status aufgenommen hat, ist der Kurs der marktführenden Kryptowährung deutlich nach oben gegangen. Besonders bei den professionellen Tradern scheint Bitcoin (BTC) dadurch neuen Aufwind bekommen zu haben.

Laut den Daten von TradingView wird der Ticker BTC1!, der die Bitcoin-Futures der Optionsbörse CME für Februar ausweist, momentan mit einem Aufschlag von mehr als 1 % über dem tatsächlichen Kurswert von Bitcoin gehandelt. Eine solche positive Abweichung zwischen Future-Kurs und Spot-Preis des gehandelten Produkts wird als „Contango“ bezeichnet. Daran ist zu erkennen, dass die Trader auf einen weiteren Kursanstieg setzen, denn die Kursdifferenz bietet eigentlich die Chance auf Arbitrage. Bleibt die Contango nichtsdestotrotz bestehen, wird daraus ersichtlich, dass nicht so stark verkauft wird wie gekauft wird.

Eine Abweichung um 1 % für einen Terminkontrakt, der in einem Monat ausläuft, ist als signifikat zu verstehen, denn normalerweise weisen nur längerfristige Futures eine solche Differenz auf, denn je länger die Dauer des Terminkontrakts, desto weniger attraktiv wird die Ausnutzung dieser. Zum Vergleich: Amerikanische Staatsanleihen erwirtschaften lediglich 1 % Rendite pro Jahr (!), was eine Wertsteigerung von 1 % pro Monat umso lukrativer macht.

Bitcoin-Kurs auf Bitstamp. Quelle: TradingView.
Kurs der CME Bitcoin-Futures. Quelle: TradingView.

Beim Blick auf das Kursdiagramm wird deutlich, dass die CME Bitcoin-Futures knapp 500 US-Dollar bzw. 1,3 % oberhalb des „normalen“ Bitcoin-Kurses liegen. Allerdings muss dabei beachtet werden, dass TradingView die Daten von der CME mit 10 Minuten Verzögerung darstellt, weshalb ein Vergleich zu den Daten von Bitstamp gezogen werden muss.

Auf der einflussreichen Optionsbörse CME werden lediglich Bitcoin-Futures zum Preis von 5 BTC pro Stück gehandelt, weshalb diese überwiegend von professionellen Investoren gekauft werden. Wenn auf dieser Plattform also Contango besteht, ist dies ein klarer Indikator dafür, dass die institutionellen Investoren optimistisch sind, was die weitere Kursentwicklung der marktführenden Kryptowährung betrifft.

Allerdings deutet eine übermäßige Preisdifferenz zwischen Kurs und Futures auch an, dass sich ein Aufwärtstrend dem Ende neigt, denn Investoren, die langfristig auf das entsprechende Finanzprodukt setzen, haben dies vermutlich bereits angekauft. Obwohl die institutionellen Investoren also weiterhin eine positive Kursentwicklung für Bitcoin erwarten, sind die Sprünge zunächst wohl nicht mehr so rasant wie in den letzten Wochen.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.