Bitcoin-Kurs fällt auf 32.500 US-Dollar

0
52

Bitcoin (BTC) fiel am 21. Juni innerhalb von Minuten um 1.000 US-Dollar. Erneut waren schlechte Nachrichten aus China der Auslöser für den Einbruch. 

BTC/USD 1-Stunden-Kerzenchart (Bitstamp). Quelle: TradingView

Drittgrößte chinesische Bank warnt vor Krypto

Daten von Cointelegraph Markets Pro und TradingView zeigten, dass das BTC/USD-Paar am Montag lokale Tiefststände unter von 32.500 US-Dollar erreicht hat.

Dabei wurde die Erholung von einem vorhergehenden Einbruch gestört. Der Grund dafür ist erneut China. Eine große Bank erklärte, sie verbiete die Nutzung ihrer Dienste für Transaktionen im Zusammenhang mit Bitcoin oder Kryptowährung.

Dabei ging es um Chinas drittgrößte Bank, die Landwirtschaftsbank von China.

“In der Erklärung hieß es ausdrücklich, wenn ein derartiges Verhalten entdeckt werde, würde sie Kontotransaktionen sofort aussetzen, die Kundenbeziehung beenden und Anzeige bei den zuständigen Behörden gemacht werden”, so der Journalist Colin Wu auf Twitter.

In diesem Zusammenhang: Bitcoin-Kurs kann 2021 auf 450.000 US-Dollar steigen: 135.000 US-Dollar “schlimmster Fall”

Die darauffolgende Volatilität ist zwar beunruhigend, deckt sich aber mit dem Verhalten des Kurses auch bei vorherigen Ankündigungen von China. Das Land ist in den letzten Wochen oft mit negativen Schlagzeilen für den Kryptomarkt aufgefallen. Gegen Miner wird hart vorgegangen und Regierungsmitarbeiter haben die Beschränkungen für Kryptowährungen, die seit 2017 gelten, nochmals bekräftigt.

Wie Cointelegraph berichtete, glauben jedoch viele Leute, dass der Kursdruck eine typische Überreaktion sei und dass Bitcoin letztendlich davon profitieren würde, wenn er sich von der Abhängigkeit von China freimacht.

Die Ankündigung der Landwirtschaftsbank von China wurde inzwischen offenbar gelöscht. 

“Das Bitcoin-Netzwerk hat gerade den größten Angriff seiner Geschichte erlebt”, so Charles Edwards, der CEO des Vermögensverwaltungsunternehmens Capriole, am Sonntag.

“Das Worst-Case-Szenario, nämlich ein Mining-Verbot in China, ist nun eingetreten.”




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here