Bitcoin-Kursrückgang auf 27.000 US-Dollar kostet Long-Trader auf Binance 190 Mio. US-Dollar

0
61
Werbebanner


Der Bitcoin (BTC)-Einbruch auf 27.700 US-Dollar und Wiederanstieg Sekunden später war ein Schock für einige und der finanzielle Ruin für andere, wie Daten zeigen.

Laut der On-Chain-Analyse-Webseite Glassnode haben Futures-Händler mit Long-Positionen insgesamt 190 Mio. US-Dollar allein auf Binance in nur einer Stunde verloren – so viel wie noch nie zuvor.

Eine Börse, 60 Minuten, 190 Mio. US-Dollar

Diese Zahlen unterstreichen das aktuelle Verhalten von Bitcoin, der neue Allzeithochs umkreist und zusammen mit Ether (ETH) als heißester Vermögenswert des Jahres 2021 gilt.

Long-Positionen hatten fast den ganzen Dezember über bis ins neue Jahr hinein fast ungebremstes Wachstum verzeichnet. Die Aufwärtsbewegung stieß dabei kaum auf Widerstand.

Trotz der Warnungen verschiedener Analysten, dass der Bullenmarkt nicht ewig anhalten könne, gingen viele Händler ein hohes Risiko ein und wetteten auf weitere neue Höchststände. In diesem Fall waren 34.800 US-Dollar eine definitive Spitze. Innerhalb von 24 Stunden ist das BTC/USD-Paar anschließend auf 7.000 US-Dollar zurückgegangen. Innerhalb einer Stunde dabei ist es sogar um 4.000 US-Dollar gefallen.

Bitcoin-Futures Long-Liquidationen (Binance) kommentierter Chart. Quelle: Glassnode

Das Ergebnis für diejenigen, die einen zu starken Hebel hatten, war deutlich zu sehen.

“190.000.000 US-Dollar (in Long-Positionen) wurden auf #Binance innerhalb von 10 Minuten liquidiert. Größter Wert bisher”, wie Glassnode eine Grafik kommentierte, die die Binance-Liquidationen zeigt.

Risiko versus Belohnung

Wie Cointelegraph berichtete, wurden in der letzten Woche Short-Positionen in Massen aufgelöst, als Bitcoin zum ersten Mal die Marke von 30.000 US-Dollar durchbrach. Dadurch verloren Short-Verkäufer an allen Börsen zusammen 100 Mio. US-Dollar.

“Gewöhnen Sie sich an Rückgänge um 5.000 US-Dollar, wenn wir in die 100.000 US-Dollar kommen. Das kommt mit dem Bereich”, so Samson Mow der Strategieleiter der Bitcoin-Technologiefirma Blockstream zusammenfassend auf Twitter.

 

Der Handel mit Derivaten, die an Bitcoin und Ether gekoppelt sind, sind unterdessen weiter äußerst beliebt. Die CME Group, einer der Pioniere in Sachen Bitcoin-Futures, wird im ersten Quartal dieses Jahres Ether-Futures einführen.

 




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

1 × 2 =