Bitcoin pendelt sich bei 6.000 US-Dollar ein, Experten warnen vor weiteren Verlusten

0
71
Werbebanner


Am heutigen 21. März ist der jüngste Aufschwung von Bitcoin (BTC) ins Stocken geraten, wodurch der Kurs vorübergehend zurück unter 6.000 US-Dollar abgerutscht ist.

Marktvisualisierung von Coin360

Bitcoin festigt sich bei 6.000 US-Dollar

Wie die Daten von Coin360 und Cointelegraph Markets ist Bitcoin am Samstag in Bedrängnis geraten, weshalb die marktführende Kryptowährung nun um die 6.000 US-Dollar Marke schwankt.

Dabei war der Kurs zwischenzeitlich bis auf 5.780 US-Dollar abgerutscht, was einem Minus von knapp 12 % in den letzten 24 Stunden entspricht. Anschließend konnte allerdings wieder leicht nach oben korrigiert werden.

Bitcoin 1-day price chart

Bitcoin Tagesdiagramm. Quelle: Coin360

Wie Cointelegraph berichtet hatte, war die Erholung von Bitcoin inmitten der Corona-Krise geradezu wundersam. So war die Kryptowährung zunächst bis auf ein 15-monatiges Tief von 3.700 US-Dollar heruntergezogen worden, ehe sie in dieser Woche satte Zugewinne von knapp 90 % einfahren konnte.

Obwohl der Kurs damit immer noch tiefer steht als vor dem Coronavirus, hat Bitcoin erneut bewiesen, dass die Kryptowährung gegenüber anderen Anlageprodukten im Vorteil ist. Während die Aktienkurse weiterhin im Keller sind, konnte selbst Gold nicht so stark hinzugewinnen wie Bitcoin.

Nichtsdestotrotz sind Prognosen in der momentanen Lage mit Vorsicht zu genießen. So hatte Cointelegraph Markets Experte filbfilb gehofft, dass sich der Kurs bei 6.400 US-Dollar festigen kann, um von hier aus nach oben zu klettern, allerdings ging es für die Kryptowährung stattdessen wieder nach unten.

Experten befürchten neue Verluste

Sein Kollege Michaël van de Poppe hatte derweil die 6.800 US-Dollar Marke als Absicherung gegen neue Verluste angepeilt.

„Ich gehe davon aus, dass die Bodenbildung wegen der wirtschaftlichen Krise auf einen längeren Zeitraum ausgedehnt sein wird. Es sei denn, wir können die 6.800 US-Dollar Hürde knacken“, so der Experte auf Twitter.

Der erfahrene Trader Tone Vays hatte zuvor ebenfalls gewarnt, dass bis zum Bitcoin-Halving im Mai noch mit weiteren Verlusten gerechnet werden muss. So könnte die marktführende Kryptowährung bis dahin womöglich sogar auf 2.000 US-Dollar abrutschen.

alle live-updates zu den kryptomärkten hier




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

20 + zwölf =