Bitcoin rutscht unter 9.500 US-Dollar, Experten weiterhin optimistisch

0
89
Werbebanner


Bitcoin (BTC) ist am 17. Februar erstmals wieder seit zwei Wochen unter die 9.500 US-Dollar Marke abgerutscht, während es auch für den Rest der Kryptomärkte nach unten geht.

Marktvisualisierung von Coin360

Bitcoin wieder unter 10.000 US-Dollar

Wie die Daten von Coin360 und Cointelegraph Markets zeigen, ist Bitcoin am Montag auf ein zwölftägiges Tief von 9.485 US-Dollar gefallen. Bei Redaktionsschluss schaffte es die marktführende Kryptowährung nicht, sich am Support von 9.500 US-Dollar zu festigen.

Schon seit vier Tagen befindet sich Bitcoin jetzt im Abschwung, nachdem zuvor ein Hoch von knapp 10.500 US-Dollar erreicht werden konnte, wo die Kryptowährung dann jedoch auf heftigen Widerstand traf.

Einige Anleger scheinen deshalb schon ein wenig in Panik zu verfallen, wie eine Transaktion zeigt, bei der 600 BTC (5,72 Mio. US-Dollar) auf die Krypto-Handelsplattform BitMEX verschoben wurden.

Über die Woche kommt Bitcoin nach der jüngsten Kursbewegung auf einen insgesamten Verlust von 3,5%, während für den Monat trotzdem noch ein Plus von 7% auf dem Tableau steht.

Wie Cointelegraph berichtet hatte, können sich die Anleger dennoch freuen, dass die marktführende Kryptowährung seit Beginn des Jahres einen Zugewinn von knapp 40% hingelegt hat.

Bitcoin 1-day price chart

Bitcoin Tagesdiagramm. Quelle: Coin360

Der erfahrene Trader Tone Vays hatte letzte Woche darauf hingewiesen, dass ein Abschwung auf 9.500 US-Dollar eine gute Kaufgelegenheit darstellen würde.

Krypto-Experten weiterhin zuversichtlich

Auch andere Experten sind vom Rückgang unbeeindruckt, so meinte Max Keiser am Wochenende, dass er seine Kursprognose erstmals im Nachhinein verbessert hat, wobei er sich nun sogar noch deutlich optimistischer gibt.

So ist er mittlerweile davon überzeugt, dass Bitcoin bis auf 400.000 US-Dollar klettern kann und nicht „nur“ auf 100.000 US-Dollar, wie er zuvor angepeilt hatte.

Trotz des Abschwungs liegt Bitcoin aktuell weiterhin über dem durchschnittlichen Kurswert, der sich im Vorfeld auf das Bitcoin-Halving im Mai 2020 einstellen soll.

Laut dem Stock-To-Flow Berechnungsmodell soll die marktführende Kryptowährung bis dahin nämlich im Schnitt einen Stand von 8.600 US-Dollar erreichen, was momentan noch übertroffen wird.

alle live-updates zu den kryptomärkten hier




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

7 + acht =