„Bitcoin weist keine Korrelation mehr zum Aktienmarkt auf“

0
48
Werbebanner


Der Krypto-Analyst Mati Greenspan bestätigt, dass die Korrelation zwischen Bitcoin (BTC) und dem wichtigen amerikanischen Aktienindex S&P 500 inzwischen wieder deutlich zurückgegangen ist, nachdem diese in der Corona-Krise zugenommen hatte.

In einem Newsletter vom 5. August schreibt Greenspan dahingehend, dass sich die marktführende Kryptowährung „erneut von den Aktienmärkten loslösen kann“. Dabei weist er darauf hin, dass selbst während der Corona-Krise, also von März bis Mai, lediglich eine „lose Korrelation“ bestand.

Im nachfolgenden Diagramm ist die Korrelation zwischen Bitcoin und dem S&P 500 auf einer Skala von 1 bis -1 abgebildet, wobei ein Wert von 1 einer perfekten Korrelation entspricht, während -1 auf eine umgekehrte Korrelation hindeutet.

Korrelation zwischen Bitcoin und S&P 500. Quelle: Mati Greenspan

„Wir können deutlich sehen, dass die Korellation in diesem Jahr zwischenzeitlich bis auf 0,6 hochgeschossen ist, was aus dem Abverkauf von Finanzprodukten während der Krise resultiert ist“, wie Greenspan die Ergebnisse einordnet. Und weiter: „Inzwischen sind wir allerdings wieder unter 0,2, was bedeutet, dass es keine Korrelation mehr gibt, was die tägliche Kursentwicklung angeht.“


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

vier × 4 =