Bitcoin weiter im Aufwind, Analyst prognostiziert Aufschwung auf 8.000 US-Dollar

0
97
Werbebanner


Bitcoin (BTC) versucht am 3. April weiterhin, die 7.000 US-Dollar Hürde zu überspringen, während die Ölmärkte drohen, auf nur noch 10 US-Dollar pro Barrel abzurutschen.

Marktvisualisierung von Coin360

Ölmärkte im Tief

Die Daten von Coin360 and Cointelegraph Markets zeigen, dass Bitcoin am Donnerstag und Freitag mehrfache Anläufe unternommen hat, um die 7.000 US-Dollar Marke zu überspringen.

Bei Redaktionsschluss bleibt dies allerdings ohne Erfolg, da die marktführende Kryptowährung nach jedem vorübergehenden Sprung über die Hürde wieder zurück in den 6.000 US-Dollar Bereich abgefallen ist.

Bitcoin 1-day price chart. Source: Coin360

Bitcoin Tagesdiagramm. Quelle: Coin360

Am Donnerstag konnte Bitcoin dabei eine etwas stärkere Kletterpartie hinlegen, da zwischenzeitlich ein Ende des Preiskampfes auf den Ölmärkten in Aussicht stand. US-Präsident Donald Trump hatte zuletzt befürchtet, dass der Ölpreis bis auf nur noch 9 US-Dollar pro Barrel stürzen könnte.

Jüngst hatte Trump eine Einigung angedeutet, was den Ölmärkten wiederum Auftrieb gegeben hatte und Brent Crude um 30 % steigen ließ, ehe Russland die optimistischen Worte des US-Präsidenten entkräftete.

Victor Shum, vom Marktforschungsinstitut IHS Markit, erklärte gegenüber CNBC, dass er einen Absturz auf 10 US-Dollar pro Barrel im April weiterhin für wahrscheinlich hält.

„Wir prognostizieren, dass Brent im April bis auf 10 US-Dollar abrutschen wird und das zweite Quartal mit diesem Preis beginnen wird“, so der Experte.

„Es ist unwahrscheinlich, dass die Einigung im Preiskampf den durch das Coronavirus angerichteten Schaden abfangen kann. Alle entsprechenden Bemühungen kommen zu spät.“

Filbfilb: Bullen sind stark

Bitcoin sehen die Experten mittlerweile jedoch wieder optimistischer, was die kurzfristige Entwicklung angeht.

So schreibt Cointelegraph Markets Analyst filbfilb in seiner Telegram Gruppe, dass er einen Aufschwung bis auf 8.000 US-Dollar erwartet.

„Die Bullen sind momentan stark“, wie er dies begründet.

„Wenn wir davon ausgehen, dass der Kurs auf dem aktuellen Stand schließt, dann bin ich überzeugt, dass die Bullen bis auf 8.000 US-Dollar vorrücken können.“

Beim derzeitigen Kursstand von 6.900 US-Dollar liegt Bitcoin knapp 300 US-Dollar tiefer als noch zu Beginn des Jahres. Von Jahr zu Jahr belaufen sich die bisherigen Verluste demnach nur auf 4,3 %.

alle live-updates zu den kryptomärkten hier


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

eins × eins =