BTC bricht um 17 Prozent ein

0
271


Bitcoin (BTC) erleidet am 12. März weiter drastische Verluste und fiel zum ersten Mal seit Mai 2019 unter 6.000 US-Dollar. 

Kryptowährungsmarkt Tagesübersicht. Quelle: Coin360

Die Daten von Coin360 und Cointelegraph Markets fassten den düsteren Tag für Bitcoin-Händler zusammen. Das BTC/USD-Paar erreichte dabei Tiefststände von 6.000 US-Dollar.

Der Ausverkauf intensivierte den Donnerstag über. Innerhalb von 24 Stunden verlor das Paar an einigen Börsen bis zu 20 Prozent.

Bitcoin 1-Tages-Kurschart. Quelle: Coin360

“Das sieht für mich nach Kapitulation aus”, fasste der Unternehmer Alistair Milne auf Twitter zusammen.

Wie Cointelegraph berichtete, glauben verschiedene Analysten, darunter der BitMEX-CEO Arthur Hayes, dass Bitcoin wahrscheinlich einen Tiefpunkt bei 6.000 US-Dollar erreichen werde. 

Altcoins verzeichnen insgesamt weiterhin hohe Verluste. Die Kryptowährungen beugen sich damit ebenfalls der Panik auf den traditionellen Märkten aufgrund der Coronavirus-Maßnahmen der USA.

Behalten Sie hier die wichtigsten Kryptomärkte in Echtzeit im Auge.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here