BTC bricht um 17 Prozent ein

0
145
Werbebanner


Bitcoin (BTC) erleidet am 12. März weiter drastische Verluste und fiel zum ersten Mal seit Mai 2019 unter 6.000 US-Dollar. 

Kryptowährungsmarkt Tagesübersicht. Quelle: Coin360

Die Daten von Coin360 und Cointelegraph Markets fassten den düsteren Tag für Bitcoin-Händler zusammen. Das BTC/USD-Paar erreichte dabei Tiefststände von 6.000 US-Dollar.

Der Ausverkauf intensivierte den Donnerstag über. Innerhalb von 24 Stunden verlor das Paar an einigen Börsen bis zu 20 Prozent.

Bitcoin 1-Tages-Kurschart. Quelle: Coin360

“Das sieht für mich nach Kapitulation aus”, fasste der Unternehmer Alistair Milne auf Twitter zusammen.

Wie Cointelegraph berichtete, glauben verschiedene Analysten, darunter der BitMEX-CEO Arthur Hayes, dass Bitcoin wahrscheinlich einen Tiefpunkt bei 6.000 US-Dollar erreichen werde. 

Altcoins verzeichnen insgesamt weiterhin hohe Verluste. Die Kryptowährungen beugen sich damit ebenfalls der Panik auf den traditionellen Märkten aufgrund der Coronavirus-Maßnahmen der USA.

Behalten Sie hier die wichtigsten Kryptomärkte in Echtzeit im Auge.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

elf − 6 =