Bundesliga – DFL-Sitzung live: Neustart am 9. Mai offenbar unwahrscheinlich

0
121
Werbebanner

Mitgliederversammlung : Bericht: Bundesliga-Neustart am 9. Mai offenbar unwahrscheinlich

Der Bundesliga-Spielbetrieb soll wieder starten. Darin sind sich zumindest die Ministerpräsidenten Armin Laschet und Markus Söder einig. Die Klubs sehnen den Neustart herbei. Die DFL hat bereits ein Konzept zur Wiederaufnahme erstellt. Alle Infos im Live-Ticker.

Alle News zur Mitgliederversammlung der DFL zum Bundesliga-Neustart im Ticker:

12.35 Uhr: Nach “kicker”-Informationen ist ein Bundesliga-Neustart am 9. Mai unwahrscheinlich. Mit einer Wiederaufnahme des Spielbetriebs sei eher Mitte oder Ende des Monats zu rechnen. Zwar hatten Bayerns Ministerpräsident Markus Söder und Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet den 9. Mai als möglichen Starttermin ins Spiel gebracht – die Sportministerkonferenz der Länder (SMK) hätte sich allerdings auf einen anderen Zeitplan verständigt.

Zwar gebe es laut Bericht ein grundsätzliches “Ja” zu einer Fortführung der Saison, das “Wann” sei allerdings noch unklar. Auch Söder schränkte am Dienstag ein, dass seine Zustimmung an die Vorgaben des Robert-Koch-Instituts und die von Gesundheitsminister Jens Spahn gebunden sei.

Mehr zum Thema: “Spiegel”-Bericht – So plant die DFL die Bundesliga-Geisterspiele ab Mai

Bundesliga: Teams sollen wohl alle drei Tage auf Corona getestet werden

11.57 Uhr: Im Gespräch ist, dass die Bundesliga-Spieler regelmäßig auf das Coronavirus getestet werden. Die DFL erwägt offenbar Spieler, Trainer und Mitglieder der Funktionsteams alle drei Tage mit einem Schnelltest auf Corona zu testen, um die Sicherheit bei den möglichen Geisterspielen zu garantieren.

Hygiene-Handzettel soll Fußball-Profis helfen

11.23 Uhr: Als neuestes Detail wurde ein Handzettel veröffentlicht, der den Fußball-Profis bei den Hygiene-Regeln zu Hause, beim Training und im Stadion helfen soll. In diesem Papier werden einfache Maßnahmen erklärt, wie die Spieler eine Infektion vermeiden können. So schreibt die DFL im ersten Punkt: “Bleibt zu Hause! Menschenansammlungen, Nachbarschaftsgruppen und öffentliche Verkehrsmittel sind verboten!”

Weitere Punkte auf dem Hygiene-Handzettel sind der Abstand von mindestens zwei Metern zu anderen Personen, Händehygiene beim Waschen, Mundschutz- und Atemmasken sowie die Ermahnung, diese Maßnahmen diszipliniert umzusetzen. Ziel ist es, dass die Bundesliga ab dem 9. Mai mit Geisterspielen wieder starten kann. Das letzte Wort haben aber die Gesundheitsämter sowie das Robert-Koch-Institut.

Geisterspiele? RKI-Vizepräsident Schaade skeptisch

11.00 Uhr: RKI-Vizepräsident Lars Schaade zeigte sich zuletzt skeptisch, ob der Sonderrolle des Fußballs und der Bundesliga. “Ich sehe nicht, warum bestimmte Bevölkerungsgruppen, ob die nun Sportler sind – man kann sich ja auch alles andere ausdenken, was möglicherweise ein gewisses gesellschaftliches Interesse hat, – warum die routinemäßig gescreent werden sollen”, meinte Schaade gestern auf der RKI-Pressekonferenz in Berlin.

10.55 Uhr: Neben der Abstrich- und PCR-Testung wird bei den Spielern parallel eine Antikörpertestung als wissenschaftliches begleitendes Projekt durchgeführt. Per Handzettel bekommen die Spieler vorgegeben, worauf sie beim Training, im Stadion und auch zu Hause achten sollen.

25.000 Corona-Tests für Bundesliga notwendig

10.40 Uhr: In der heutigen Sitzung soll ein Dokument der Taskforce vorgestellt werden. Die “Bild” hat dieses Schreiben im Vorfeld veröffentlicht. Darin heißt es direkt zu Beginn: “Ziel: Durchführung von Fußballspielen der Profiligen mit vertretbarem medizinischem Risiko.”

Eine garantierte “hundertprozentige Sicherheit für alle Beteiligten” sei hingegen nicht ein Ziel. Alle Spieler sollen regelmäßig auf Covid-19 getestet werden und mindestens wöchentlich Nasen- und Mundrachenabstriche mit nachfolgender PCR-Testung durchgeführt werden. Insgesamt seien laut Rechnung der DFL für die restliche Spielzeit der 1. und 2. Liga knapp 25.000 Test nötig, was Kosten in Höhe von 2,5 Millionen Euro entspräche.

24 Stunden nach Eingang der Test sollen die Ergebnisse bereits bei den Mannschaftsärzten vorliegen. Mindestens sechs Stunden vor Spielbeginn und somit deutlich vor der Ankunft der Teams am Stadion sollen die Mannschaften über den Gesundheitszustand des Kaders Bescheid wissen.

DFL-Mitglieder beraten über weiteres Vorgehen

09.05 Uhr: Insgesamt stehen noch neun Spieltage an. Nach Informationen der “Bild” soll die Saison bis zum 21. Juni beendet sein, um am letzten Juni-Wochenende das Finale im DFB-Pokal austragen zu können. Um den Zeitplan einzuhalten, müssten zwei Partien unter der Woche ausgetragen werden. Zunächst sollen die Spieltage 33 und 34 stattfinden, erst danach werden die restlichen Partien nachgeholt.

Wie der Spielplan für den FC Bayern aussehen würde und wann es zum Spitzenspiel im Meisterkampf zwischen dem Rekordmeister und Borussia Dortmund kommen soll, erfahren Sie hier.

09.00 Uhr: Herzlich willkommen zum Live-Ticker bei FOCUS Online. Auf der Mitgliederversammlung der Deutschen Fußball Liga wird an diesem Donnerstag (11.00 Uhr) das Konzept für eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs in der 1. und 2. Bundesliga vorgestellt.

Das von der Task Force “Sportmedizin/Sonderspielbetrieb” unter der Leitung von DFB-Chefmediziner Tim Meyer erarbeitete Strategiepapier soll den Vertretern der 36 Profivereine im Detail erläutert werden und als Grundlage für die von der Liga im Mai erhoffte Fortsetzung der Saison dienen. Nicht zu erwarten ist die Festlegung auf einen konkreten Termin für den Neustart, da dieser maßgeblich von der Politik und den Gesundheitsexperten bestimmt wird.

Bereits um 10.00 Uhr beginnt die Sitzung des Exekutivkomitees der Europäischen Fußball-Union, das sich mit dem internationalen Terminkalender befasst. Erwartet wird die Terminierung der Frauen-EM 2021, die voraussichtlich in den Sommer 2022 verschoben wird.

Lanz grillt Virologe Streeck – bei Frage zur Heinsberg-Studie verweigert er Auskunft

 

Staubtrockener April: Hier herrscht extreme Dürre – doch Wetterumschwung kommt

dom/mit dpa

 

Anzeige

 
 

[Coustom ad_2]
Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

neun − 1 =