Bundesliga-Konferenz im Live-Ticker: Leipzig drückt früh gegen Freiburg

0
67
Werbebanner

Bundesliga-Konferenz live: Leipzig startet mit Werner und Poulsen – Labbadia feiert Hertha-Debüt in Hoffenheim

Bundesliga-Konferenz im Live-Ticker: Der Ball rollt wieder – am 26. Spieltag trifft RB Leipzig auf den SC Freiburg, die Hertha aus Berlin muss nach Hoffenheim, Düsseldorf trifft auf Paderborn und Augsburg empfängt den VfL Wolfsburg. Alle Spiele in der Konferenz im Live-Ticker von FOCUS Online.

Endlich wieder Bundesliga! (Anzeige)

Jetzt Supersport-Ticket für nur € 29,99/Monat sichern und die Bundesliga hautnah miterleben

23. Minute: Erste gute Gelegenheit für die Hertha: Matheus Cunha probiert es per Lupfer gegen den Hoffenheim-Keeper, die Kugel geht aber einen guten Meter am Kasten vorbei.

18. Minute: Wir warten immer noch auf den ersten Treffer an diesem 26. Spieltag.

15. Minute: Leipzig fährt einen Konter im eigenen Stadion ein. Gulacsi macht das Spiel schnell, findet Werner, der aus halbrechter Position genau auf Schwolow zielt. Der Freiburg-Keeper kann den Ball nur vor sich abprallen lassen, Laimer läuft sich beim Nachschuss fest.

14. Minute: Riesenchance zum 1:0 für Düsseldorf! Thommy passt auf Berisha, der legt nochmal quer auf Zimmermann. Bei seinem Abschluss zögert der Düsseldorfer zu lange und kann nur noch einen Eckball rausholen.

11. Minute: Verletzungsunterbrechung in Augsburg: Wolfsburgs Otavio muss nach einem Zusammenprall mit Marin Pongračić behandelt werden.

9. Minute: Erst hat Adams die Chance aus zentraler Position, doch der Schuss des Leipzigers geht zu zentral auf den Freiburger Kasten. Dann tankt sich Angelino auf der linken Seite durch, seine Flanke in die Mitte findet jedoch keinen Abnehmer.

5. Minute: Freiburgs Günter bringt eine scharfe Hereingabe von der linken Seite, Leipzig-Torhüter Gulacsi eilt rechtzeitig aus seinem Kasten und fängt die Kugel vor Nils Petersen ab.

3. Minute: Vorsichtiges Abtasten in Hoffenheim: Die TSG wagt den ersten Offensivausflug über die rechte Seite, aber Torunarigha fängt den Ball ohne Probleme ab.

1. Minute: Das Warten hat endlich ein Ende! Der Ball rollt in den Stadien.

RB Leipzig – SC Freiburg: Alle Infos vor Spielbeginn

15.26 Uhr: Die Mannschaften kommen aus der Kabine. In wenigen Minuten beginnt die Bundesliga-Konferenz.

15.20 Uhr: Schiedsrichter in Leipzig ist Manuel Gräfe aus Berlin.

15.17 Uhr: Im Vergleich zum letzten Bundesligaspiel wechselt Leipzig-Trainer Julian Nagelsmann auf drei Positionen. Tyler Adams, Kevin Kampl und Poulsen starten für Marcel Sabitzer, Patrik Schick und Dayot Upamecano.

15.10 Uhr: In zwanzig Minuten rollt endlich wieder der Ball in den Bundesliga-Stadien.

Freiburg ohne Waldschmidt

14.45 Uhr: So startet der SC Freiburg in die Partie:

Leipzig-Aufstellung da: Mit Werner und Poulsen gegen Freiburg

14.40 Uhr: Folgende Aufstellung schickt Julian Nagelsmann gegen Freiburg auf den Rasen:

RB-Trainer Nagelsmann richtet Botschaft an die Fans: “Vermissen euch”

14:14 Uhr: Auch in Leipzig ist die Sorge groß, dass Fans sich vor der Red Bull Arena versammeln könnten. Trainer Julian Nagelsmann schickte aus diesem Grund per Videobotschaft einen Appell an die Fans. “Ich bitte euch zuhause zu bleiben, aber da gerne auf eurem Balkon zu jubeln, zu schreien, wenn wir Tore schießen. Vielleicht hören wir ein bisschen was im Stadion”, sagte er.

“Wenn ihr an uns denkt, wissen wir, dass ihr da seid”, sagte er pathetisch. Man wolle die Saison zu Ende spielen und das Beste daraus machen. “Wir vermissen euch und wollen, dass ihr bald wieder da seid.”

 

Augsburgs Stadionsprecher macht seinen Job von Zuhause

13:45 Uhr: Der Stadionsprecher des FC Augsburg hat für sein erstes verpasstes Heimspiel seit 2006 einen unterhaltsamen Nachmittag für seine Nachbarn angekündigt. “Werde meinen Job aber zuhause ausführen. Wenn es in der Firnhaberau ab 15:30 etwas lauter wird…”, schrieb Rolf Störmann am Samstag wenige Stunden vor der Partie des FCA gegen den VfL Wolfsburg bei Twitter. “Ihr wisst Bescheid.”

Störmann darf als Stadionsprecher das Geisterspiel nicht vor Ort in der WWK Arena verfolgen. “Ich habe zuletzt schon Kontakt gehabt mit ein paar Kollegen, die ich besser kenne. Mit Dirk Oberschulte-Beckmann zum Beispiel, der beim FC Schalke der Stadionsprecher ist. Das ist für die meisten genauso hart wie für mich, weil alle mit dem Herzen dabei sind”, sagte Störmann in der “Augsburg Allgemeinen”.

 

Leipzig hält Mindestabstand mit Gangway

12:21 Uhr: RB Leipzig wird kreativ, um den Mindestabstand im Stadion einhalten zu können – und bat den Flughafen Halle/Leipzig dabei um Hilfe. Denn auch auf der Trainer- und Ersatzbank muss jeweils ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden. Das geht normal nur, wenn die Bank erweitert wird und einige Spieler auch auf der Tribüne sitzen.

Hier ergibt sich in der Red Bull Arena allerdings ein Problem, denn die Tribüne ist einige Meter höher gelegen als die Trainerbank. Wie die “Bild” berichtet, lieferte der Flughafen deshalb einen Gangway, der normalerweise als Brücke zwischen Terminal und Flugzeug dient, in die Arena. Er wird nun als Verbindung zwischen Trainerbank und Tribüne umfunktioniert.

Rummenigge ergreift Partei für Herrlich

10:24 Uhr: Michael Rummenigge, ehemaliger Spieler des BVB und des FC Bayern, hat Partei für Augsburgs Trainer Heiko Herrlich ergriffen. “Dass er nun nicht auf der Bank sitzt, halte ich persönlich für komplett übertrieben, ja sogar für blödsinnig”, schrieb der 56-Jährige in einem Kommentar des “Redaktionsnetzwerk Deutschland”. “Andere Menschen dürfen doch auch einkaufen gehen, warum also die Fußballer nicht? Auch, dass sie einkaserniert wurden wie Verbrecher, finde ich wahnsinnig.”

Herrlich hatte das Teamhotel während des Quarantäne-Trainingslagers für einen Einkauf von Zahnpasta und Hautcreme verlassen und damit gegen das DFL-Hygienekonzept in der Corona-Krise verstoßen. Der 48-Jährige sitzt deshalb beim Spiel gegen den VfL Wolfsburg (ab 15:30 Uhr) freiwillig nicht auf der Bank.

Der Ex-Profi und -Nationalspieler lobte Herrlich dafür, dass er selbst vom Fauxpas erzählt hatte: “Allein für diese Ehrlichkeit hätte ich ihn belohnt und am Samstag bei seinem ersten Spiel als Augsburg-Trainer auf der Bank sitzen lassen – natürlich nur, wenn sein Test negativ ausgefallen wäre.”

Samstag, 16. Mai, 08.00 Uhr: Herzlich willkommen zum Live-Ticker von FOCUS Online. Der Ball rollt endlich wieder in der Bundesliga. Um 15.30 Uhr startet der 26. Spieltag mit folgenden Begegnungen: Leipzig gegen Freiburg, Hoffenheim gegen Hertha, Düsseldorf gegen Paderborn und Augsburg gegen Wolfsburg.

Das Revierderby Dortmund – Schalke können Sie im Live-Ticker von FOCUS Online mitverfolgen

Keine Quarantäne: Forsberg fehlt Leipzig gegen Freiburg

RB Leipzig muss beim Neustart der Fußball-Bundesliga auf Emil Forsberg verzichten. Der schwedische Nationalspieler hatte die einwöchige Quarantäne nicht angetreten und steht damit am Samstag gegen den SC Freiburg nicht zur Verfügung. “Emil hat eine Mandelentzündung“, sagte Trainer Julian Nagelsmann auf einer Pressekonferenz am Donnerstag. “Er hat die Quarantäne gar nicht erst angetreten, da er Antibiotika nehmen musste und ansteckend war.”

 

Anzeige:

 
 

Neben dem gelbgesperrten Dayot Upamecano muss Nagelsmann möglicherweise auch auf die angeschlagenen Marcel Sabitzer und Patrik Schick verzichten. Dafür könnte Ibrahima Konaté nach siebenmonatiger Verletzungspause gleich in die Startelf rücken.

Vom Spiel erwartet Nagelsmann kein Tor-Spektakel. “Wenn man lange nicht gespielt hat, dann stellt man sich eher hinten rein. Ich glaube, dass es in den ersten Spielen um das Verteidigen gehen wird”, sagte der 32-Jährige. Man müsse nicht immer vier oder mehr Tore schießen. Ihm reiche auch ein 1:0. “Beim Torjubel bin ich dann immer relativ am Eskalieren. Das werde ich auch wieder machen. Ich jubele meistens eh für mich allein.”

Lesen Sie auch: Bundesliga im Live-Stream auf Sky: Super-Angebote für das Saison-Finale

BVB und Schalke vor Prestigeduell: Selbst die treuesten Fans kommen nicht in Fahrt

 

lsc/mit dpa

 

Anzeige

 
 

[Coustom ad_2]
Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

zwanzig − vier =