Bundesliga – Montagsspiel im Pay-TV: Ton-Panne bei Amazon-Übertragung

0
118
Werbebanner

Innerhalb von weniger als 24 Stunden soll Amazon nach Unternehmensangaben die Übertragung des Bundesliga-Montagspiels zwischen Werder Bremen und Bayer Leverkusen auf die Beine gestellt haben. Doch mit dieser Blitz-Übertragung gingen auch ein paar Probleme einher. Es war das erste Mal, dass Amazon seinen Prime Mitgliedern ohne Zusatzkosten ein Bundesliga-Spiel live gezeigt hat. Das sei “weitestgehend störungsfrei” geschehen, erklärte ein Amazon-Sprecher der dpa. Aber: “Einige Kunden erlebten leider eine Tonverzögerung beim Live-Kommentar, die bis Ende des Spiels nicht restlos behoben werden konnte.”

Bei der Übertragung des Live-Spiels gab es noch weitere Probleme, für die der Internetriese im Netz mit Spott bedacht wurde. In der Halbzeit brach die Videoschalte mit dem früheren Bayer-Star Jens Nowotny fast zusammen; der Kommentar von Matthias Stach lief asynchron zu den Live-Bildern und war erst mehrere Sekunden später zu hören. “Wir arbeiten bereits dran”, teilte Amazon nach entsprechenden Hinweisen auf Twitter mit.

Der Internetriese hatte nach eigenen Angaben die Rechte erworben und sendete parallel zu DAZN. Möglich wurde das durch eine kurzfristige Einigung mit der Deutschen Fußball Liga (DFL).

Lange Zeit stand eine Übertragung der letzten Partie des 26. Spieltags auf der Kippe. Hintergrund des Problems ist ein Streit um den TV-Vertrag zwischen der DFL und dem Konzern Eurosport/Discovery, der die Rechte ursprünglich erworben hatte, aber keine Spiele mehr zeigt.

[Coustom ad_2]
Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

11 − vier =