Capital International Group kauft 12,2 Prozent aller MicroStrategy-Aktien

0
35

Die Capital International Group ist ein 2,3 Bio. US-Dollar schwerer Vermögensverwalter aus Los Angeles und hat nun einen Anteil von 12,2 Prozent an MicroStrategy erworben. Damit ist das Unternehmen einer der größten indirekten Investoren in Bitcoin (BTC) auf der Welt. 

Laut einem Dokument bei der US-Börsenaufsicht SEC hält die Capital International Group derzeit 953.242 MSTR-Aktien im derzeitigen Wert von etwa 560 Mio. US-Dollar. Nur BlackRock hat mehr in die Business-Intelligence-Firma investiert.

Im Dokument, in dem die Capital International Group als CII bezeichnet wird, heißt es: 

CII gilt als wirtschaftlicher Eigentümer von 953.242 Aktien oder 12,2 Prozent der 7.782.568 Aktien, die im Umlauf sein sollten.

Die Capital International Group betreut Kunden aus der gesamten Finanzbranche und bietet spezielle Dienstleistungen für Family Offices, Vermögensverwalter, Pensionstreuhänder und andere an. Obwohl sich der Vermögensverwalter noch nicht öffentlich zu Bitcoin oder Kryptowährungen geäußert hat, deutet seine Beteiligung an MicroStrategy darauf hin, dass er noch weiter in digitale Vermögenswerte investieren könnte.

MicroStrategy hat für seine strategischen Reserven seit fast einem Jahr nur Bitcoin gekauft, da der CEO Michael Saylor davon überzeugt ist, dass das digitale Asset einen neuen Geldstandard darstelle. Wie Cointelegraph berichtete, hat das Unternehmen zuletzt Bitcoin im Wert von 489 Mio. US-Dollar gekauft. Anfang Juni hat MicroStrategy 400 Mio. US-Dollar an Schulden aufgenommen, um weitere BTC zu kaufen.

MicroStrategy ist zu einer Art Bitcoin-Proxy-Aktie geworden, da das Unternehmen sehr viele Bitcoins besitzt. Die Bitcoin-Bestände des Unternehmens werden nun von einer neu gegründeten Tochtergesellschaft namens MacroStrategy LLC gehalten.

In diesem Zusammenhang: Michael Saylor ist nicht nur ein Bitcoin-Maximalist: ‘Es gibt einen Platz für alle’

MicroStrategy hat zwar ein tragfähiges Geschäftsmodell im Bereich der Unternehmensdatenanalyse entwickelt, aber Investoren betrachten das Unternehmen zunehmend als Alternative zu einer direkten Investition in Bitcoin. Die Nachfrage unter institutionellen Anlegern scheint zu wachsen, wie die schnelle Akzeptanz des kanadischen Purpose Bitcoin ETF und der anhaltende Erfolg des GBTC-Fonds von Grayscale zeigen.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here