Corona-Fälle bei Leipzig-Gegner Atlético | Aktuell Europa | DW

0
48
Werbebanner

Wenige Tage vor dem geplanten Champions-League-Viertelfinale gegen RB Leipzig hat Atlético Madrid zwei Corona-Fälle gemeldet. Wie der spanische Fußball-Erstligist mitteilte, fielen die Test bei zwei von 93 am Wochenende Im Trainingszentrum in Majadahonda genommenen Proben positiv aus. Namen wurden nicht genannt. Somit ist unklar, ob es sich um Spieler handelt.

Die betroffenen Personen befänden sich in häuslicher Quarantäne. Die Europäische Fußball-Union (UEFA) und die zuständigen Gesundheitsbehörden seien umgehend benachrichtigt worden, so der Spitzenklub.

Knappes Zeitfenster

An diesem Montag soll die gesamte Atlético-Delegation erneut getestet werden. Ursprünglich hatten die Madrilenen geplant, am Montagabend zum Miniturnier der Königsklasse nach Lissabon zu reisen. Ob daran festgehalten werden kann, ist nun fraglich.

UEFA Champions League (Getty Images/R. Heathcote)

Fällt schon der Auftakt in Lissabon ins Wasser?

In Portugals Hauptstadt spielen die besten acht Teams der Champions-League-Saison ihren diesjährigen Sieger aus. Die Partie Atlético gegen Leipzig ist für Donnerstag angesetzt. Statt in Hin- und Rückspielen werden alle Duelle in nur einem K.o.-Spiel entschieden. Zuschauer sind nicht zugelassen.

wa/bru (sid, dpa)



[Coustom ad_2]
Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

18 − siebzehn =