Dash „explodiert“ um mehr als 100 %, Bitcoin rutscht unter 40.000 US-Dollar

0
55
Werbebanner


Bitcoin (BTC) ist am heutigen 10. Januar erneut unter 40.000 US-Dollar abgerutscht, nachdem der Kurs in den letzten drei Tagen bereits um diese Marke geschwankt war. Der Widerstand bei 41.500 US-Dollar konnte am Wochenende also nicht geknackt werden, weshalb die Anleger zunehmend auf Altcoins umsteigen. Insbesondere Dash (DASH) und Bitcoin Cash (BCH) konnten davon heute mit satten Zugewinnen profitieren.

Bitcoin im Vergleich mit Dash (orange) und Bitcoin Cash (blau). Quelle: Tradingview

Einer der Gründe für den Abschwung ist wohl ein verstärkter Abverkauf durch die Miner. Wie gestern berichtet, verzeichnet der „Miner Position Index“ (MPI), eine Kennzahl, die die Gesamtheit aller Bitcoin-Gelder, die die Wallets von bekannten Minern verlassen, ins Verhältnis mit dem jährlichen Durchschnittswert setzt, momentan einen Wert, der darauf hindeutet, dass die Miner übermäßig verkaufen.

„Der Miner Position Index lässt vermuten, dass wir an eine Decke stoßen“, wie CryptoQuant-CEO Ki Young Ju geschrieben hatte, ehe es für Bitcoin heute nach unten ging. Dahingehend ergänzte er:

„Sie verkaufen ihre $BTC. Ich richte mir eine kleine Short-Position ein, um diesen kurzfristigen Abschwung zu kontern.“

Bitcoin-Kurs und MPI. Quelle: Twitter/@ki_young_ju

Die weiteren Gründe für den Abschwung sind ebenfalls überwiegend technischer Natur. So steht der „Crypto Fear And Greed Index“, ein Barometer für die Angst und Gier im Kryptomarkt, derzeit auf einem besonders hohen Wert, was einen Rücklauf umso wahrscheinlicher macht. Die Kennzahl liegt sogar schon seit zwei Monaten oberhalb von 90, was „extreme Gier“ der Anleger ausweist.

Crypto Fear & Greed Index. Quelle: Digital Assets Data

Bitcoin Cash und Dash gewinnen

Die sogenannte „Altseason“, also die Phase in der die Altcoins wieder die Oberhand gewinnen, scheint zunehmend an Fahrt zu gewinnen, denn immer mehr Anleger buchen Teilgewinne vom Bitcoin-Rekordlauf aus, um diese in „alternative Kryptowährungen“ wie Bitcoin Cash (BCH) zu investieren. Letzterer ist in den vergangenen 24 Stunden von 420 US-Dollar bis auf einen zwischenzeitlichen Spitzenwert 630 US-Dollar geklettert.

Bitcoin-Stundendiagramm (Bitstamp). Quelle: Tradingview

Damit kann sich Bitcoin Cash erstmals wieder aus einem mehrjährigen Abwärtstrend befreien. Der Kurs des Bitcoin-Ablegers hat damit seinen höchsten Wert seit November 2018 erreicht.

DASH-Stundendiagramm (Coinbase). Quelle: Tradingview

Der klare Tagesgewinner ist allerdings Dash (DASH), denn der Altcoin konnte heute knapp 40 % steigen. Dabei „explodierte“ der Kurs zunächst regelrecht von 95 US-Dollar auf einen Höchstwert von 194 US-Dollar, was einem Zuwachs von mehr als 100 % entsprach. Anschließend korrigierte die Kryptowährung jedoch wieder auf 140 US-Dollar.

Damit kann auch Dash eine mehrjährige Talfahrt beenden, was belegt, dass immer mehr Altcoins in die Fußstapfen von Ethereum treten. Die zweitgrößte Kryptowährung hatte vergangenes Wochenende bereits einen Höhenflug unternommen, den einige Experten als Startschuss für die „Altseason“ sehen.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

19 − 4 =