Deutschland: Wie Sie trotz der Krise optimistisch in die Zukunft blicken

0
114

FOCUS Online: Herr Wagner, die Deutschen müssen dieses Jahr auf vieles verzichten, was ihnen sonst Freude bereitet hätte. Urlaube, Hochzeiten, Geburtstagsfeste – die Liste könnte man beliebig weiterführen. Droht unsere Gesellschaft nun in einen kollektiven Pessimismus zu verfallen?

Ulrich Wagner: Das sind natürlich Enttäuschungen, von denen sie da sprechen. Ich glaube aber, dass die Menschen gerade beginnen, sich mit dieser außergewöhnlichen Situation zu arrangieren. Sie beginnen umzuplanen und eine Vorstellung zu entwickeln, wie das ganze weiter gehen kann. Ganz entscheiden dabei ist, wie uns die Situation weiterhin erklärt wird und welche Perspektiven uns geboten werden. Niemand von uns ist Corona-Experte.

Deswegen spielen Politik und Medien eine entscheidende Rolle. Wenn ich abschätzen kann, wann Dinge wieder möglich sind und ich daraus ein Ziel ableiten kann, dann geht vieles einfacher. Man muss den Menschen eine Idee vermitteln, wie ihre Zukunft aussehen wird und das wird darüber entscheiden, ob wir pessimistisch oder optimistisch in die Zukunft blicken.

FOCUS Online: Warum kommen wir mit dem Schwebezustand, den uns die Coronalage aufzwingt, so schwer zurecht?

Wagner: Wir werden unser gesamtes Leben dahingehend sozialisiert, gute Planung zu betreiben: beruflich, in der Karriere. Und am besten verlieren wir dabei noch möglichst wenig Zeit. Von dieser Sozialisierung Abstand zu nehmen, ist äußerst schwer. Vor allem sprechen wir ja nun von Dingen, die die Menschen machen wollen. Eine Hochzeit oder einen Urlaub zwingt uns ja in der Regel niemand auf.

“Coronakrise nutzen, um mehr über Gewohnheiten nachzudenken”

FOCUS Online: Auf der anderen Seite wird uns nun auch jede Menge Planungsstress unfreiwillig genommen. Ist das womöglich eine Chance, die in der Krise liegt? Dass die Dinge eben nicht wie gewohnt hektisch verlaufen und exakt duchgetaktet sind?

Wagner: Ja, das kann ich mir vorstellen, aber das hängt sehr stark von der Lebenssituation der Menschen ab. Eine Familie mit drei Kindern in einer 60-Quadratmeter-Wohung ist so oder so extrem belastet durch die aktuelle Situation. Andere Menschen wohnen vielleicht nur zu zweit in einem Haus mit Garten und haben durch die Krise nun tatsächlich ungewohnten Freiraum von der Arbeit oder anderen Verpflichtungen. Hier können der Stillstand und die fehlende Planungsmöglichkeit tatsächlich für Ruhe und Entlastung sorgen. Ich finde aber noch einen anderen Punkt interessant.

FOCUS Online: Welcher wäre das?

Wagner: Die Erfahrung, dass wir bestimmte Dinge aktuell nicht tun können, ist für viele Menschen ein Ah-ha-Erlebnis. Zum Beispiel können wir aktuell nicht mit dem Flugzeug mal eben schnell verreisen. Wir sehen, dass es eben auch anders geht. Und es könnte sein, dass diese Erkenntnis zu einem längerfristigen Umdenken führt. Dass wir nicht jeden Urlaub um die halbe Welt fliegen müssen. Allgemein gesprochen meine ich, dass die Menschen die Krise nutzen, um mehr über ihre bisherigen Gewohnheiten nachzudenken.

FOCUS Online: Was bedeutet die aktuelle Entwicklung für die Zukunft unserer Gesellschaft als Ganzes. Wie sieht ihre Prognose aus?

Wagner: Ich mache mir Sorgen, dass die wirtschaftliche Rezession, die uns nun bevorsteht, mittelfristig von populistischen Parteien instrumentalisiert wird, um andere gesellschaftliche Themen wie beispielsweise die Zuwanderungsdebatte wieder hochzukochen. Auf der anderen Seite haben wir gerade zu Beginn der Krise viele Gesten der Solidarität innerhalb der Gesellschaft beobachten können. Hier sehe ich wieder die Politik, aber auch gesellschaftliche Institutionen wie Kirchen oder Gewerkschaften gefordert, Fragen der Solidarität auch nach der Corona-Hochzeit zu diskutieren und weiter voranzutreiben.

[Coustom ad_2]
Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here