Dezentralisierung der Energiewirtschaft mit Blockchain

0
38
Werbebanner



Die Deutsche Energie-Agentur (DENA) ist die wichtigste Regierungsbehörde für Energieinnovationen in Deutschland und möchte ihr Energie-Ökosystem dezentralisieren.

Die DENA “hat Energy Web ausgewählt und will in Partnerschaft mit mehr als 20 Akteuren aus der Branche ein digitales Register für verteilte Energieressourcen (Distributed Energy Resources, DERs) im ganzen Land entwerfen und aufbauen”, so ein Blog-Post von Energy Web vom 13. Oktober. Dazu hieß es weiter:

“Mit dem Projekt können sich Energieanlagen in Deutschland, wie etwa Thermostate, Solar-PV-Systeme, Batterien und Ladestationen für Elektrofahrzeuge automatisch in einem dezentralen Identitätsregister registrieren, so dass sie vom deutschen Stromnetz für etwa virtuelle Kraftwerke und Frequenzregelung genutzt werden können.”

Zusammen mit Energy Web und zahlreichen Blockchain- und Kryptofirmen will die DENA im Wesentlichen das Energiesystem des Landes digitalisieren, indem sie notwendige Komponenten auf einer dezentralisierten Datenbank speichert.

Der leitende DENA-Mitarbeiter Philipp Richard erklärte in dem Post, dass zuvor noch Hürden überwunden werden müssen, um das Projekt vollständig in Gang zu bringen. Die digitalen Blockchain-Identitäten werden allerdings derzeit getestet und es sieht sehr gut damit aus.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

fünf × zwei =