Dieselgate-Verfahren gegen VW-Bosse endet – gegen Millionen-Zahlung

0
132
Werbebanner

Wie das Manager Magazin unter Berufung auf Konzern- und Justizkreise berichtet, kommen die beiden Volkswagen-Bosse gegen eine Zahlung von jeweils 4,5 Millionen Euro frei. Darauf hätten sie sich mit dem Landgericht und der Staatsanwaltschaft Braunschweig geeinigt.

VW-Bosse bestreiten Vorwürfe

Der Aufsichtsrat habe zugestimmt, dass Volkswagen die insgesamt neun Millionen Euro bezahlt, heißt es weiter.

2015 hatte die Staatsanwaltschaft Diess, Pötsch sowie den damaligen VW-Chef Martin Winterkorn wegen Marktmanipulation angeklagt. Sie hätten die Finanzmärkte damals vorsätzlich zu spät über drohende Milliardenstrafen wegen manipulierter Dieselmotoren in Kenntnis gesetzt. Mit Winterkorn gebe es bislang noch keine Einigung.

Alle drei Manager bestreiten die Vorwürfe.

[Coustom ad_2]
Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

12 + siebzehn =