El Salvador kauft den Dip

0
50


Bitcoin (BTC)-Wale haben am Dienstag viel verkauft und ihre Gewinne mitgenommen. Heute hat auch El Salvador die digitale Währung als gesetzliches Zahlungsmittel anerkannt. Dieser bahnbrechende Schritt könnte beträchtliche Auswirkungen auf die weltweite Akzeptanz haben.

Nachdem der Bitcoin-Kurs am Montag lokale Höchststände von über 20.800 US-Dollar erreicht hatte, brach er am Dienstag bis auf 42.900 US-Dollar ein, wie Cointelegraph Markets Pro berichtet. Vom Höchststand bis zum Tiefststand fiel die größte Kryptowährung in den letzten 24 Stunden um fast 19 Prozent.

Der BTC-Kurs hat sich von seinem Intraday-Tief bei 42.900 US-Dollar allerdings erholt. Derzeit liegt er bei etwa 47.000 US-Dollar. Quelle: Cointelegraph Markets Pro

Der Präsident von El Salvador Nayib Bukele bestätigte , dass seine Regierung den Dip gekauft hat. Seine Regierung kaufte 150 BTC auf dem Tiefpunkt des Ausverkaufs. Wie Cointelegraph berichtete, hat El Salvador am Dienstag, dem Tag an dem das Bitcoin-Gesetz des Landes in Kraft tritt, seinen ersten BTC-Kauf getätigt. Der erste Kauf, bei dem sich das Land 200 BTC holte, kostete etwa 10,4 Millionen US-Dollar.

Weniger als fünf Minuten nach dem ersten Tweet sagte Bukele, der “Rabatt bei Bitcoin endet”. Er dankte auch dem Internationalen Währungsfonds (IWF) dafür, dass er seinem Land dabei geholfen habe, “eine Million an gedrucktem Papier” bei dem Bitcoin-Kauf zu sparen. Der IWF hatte sich zuvor negativ über den Schritt von El Salvador geäußert, Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel zu akzeptieren. Die Warnungen im Zusammenhang mit El Salvador könnten zu dieser Volatilität auf den Märkten beigetragen haben.

El Salvador hält nun über 550 BTC, die zum aktuellen Kurs etwa 28,8 Millionen US-Dollar wert sind.

In diesem Zusammenhang: Bank of America beschreibt 4 potenzielle Vorteile von El Salvadors Bitcoin-Strategie

Volatilität ist für den Kryptowährungsmarkt nichts Neues. Die Gesamtmarktkapitalisierung aller Kryptowährungen halbierte sich zwischen Mai und Juli, da eine Kombination aus technischem Handel, Verkäufen und furchterregenden Schlagzeilen Bitcoin von seinem hoch bei fast 65.000 US-Dollar auf 29.000 US-Dollar einbrechen ließ. Der Markt hat sich im vergangenen Monat beeindruckend gut erholt: Bitcoin konnte wieder auf über 50.000 US-Dollar klettern, Ether (ETH) stieg auf 4.000 US-Dollar und auch die Gesamtmarktkapitalisierung erholte sich wieder auf über 2,4 Millionen US-Dollar.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here