Entdeckten ihn im Wald: Zwei Kinder retten verunglückten Mountainbiker

0
54
Werbebanner

Ende Juni waren die 12-jährige Kimberly und der 11-jährige Elias wie so oft mit ihren Fahrrädern im Wald unterwegs, als sie plötzlich einen Mann auf der Strecke sitzen sahen. Wie die beiden Kinder gegenüber der „Landesschau Rheinland-Pfalz“ berichteten, soll er viele Wunden, unter anderem am Knie und über dem Auge gehabt haben. Im Gespräch mit Moritz L., dem Verletzten, sei den beiden schnell aufgefallen, dass er durcheinander war. Kimberly erzählt: „Er wusste nicht, wie alt er war. Und er wusste auch nicht, wie er hier hingekommen ist. Er wusste nicht, wo er ist.“

Mehr zu Mountainbikes lesen Sie hier… 

Richtige Reaktion der Ersthelfer

Die beiden Kinder sollen nach einem ersten Schrecken sofort geistesgegenwärtig reagiert haben: Während Elias bei Moritz geblieben sei und sich mit ihm unterhielt, habe Kimberly den Rettungsdienst alarmiert. Allerdings habe sie den genauen Standort des Verletzten mitten im Wald nicht angeben können, weshalb sie als Treffpunkt ein nahe liegendes Gut vorschlug. Dort habe sie die eintreffenden Helfer mit ihrem Fahrrad abgeholt und zur Unfallstelle geleitet.  

Dank der schnellen Hilfe habe Moritz sich mittlerweile komplett von seinen Verletzungen, einer Gehirnerschütterung sowie mehreren Prellungen und Schürfwunden erholen können. Er sei den Kindern sehr dankbar und habe auch großen Respekt davor, dass sie so toll und richtig reagiert haben, erzählt er der „Landesschau“. Er ist sich sicher, dass er ohne ihre Hilfe nicht aus eigener Kraft aus dem Wald gekommen wäre. Für Kimberly und Elias sei es allerdings selbstverständlich gewesen zu helfen. „Es ist eigentlich normal, dass man nicht an ihm vorbeifährt und ihn einfach liegenlässt“, so die 12-Jährige. 

[Coustom ad_2]
Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

17 + achtzehn =