Erholung von 29.000 US-Dollar aus

0
46

Bitcoin (BTC) konnte sich am 21. Juli noch über seinem Eröffnungskurs des Jahres 2021 halten.

BTC/USD 1-Stunden-Kerzenchart (Bitstamp). Quelle: TradingView

BTC wieder über 31.000 US-Dollar

Daten von Cointelegraph Markets Pro und TradingView zeigen, dass die größte Kryptowährung in den letzten 24 Stunden es geschafft hat, nicht unter 29.000 US-Dollar zu sinken.

Nachdem Bitcoin unter die Unterstützung von 30.000 US-Dollar gefallen ist, kam die Befürchtung auf, dass Bitcoin sogar seine Tiefststände vom Mai übertreffen und in Richtung 24.000 US-Dollar oder tiefer fallen könnte.

Dazu kam es letztlich dann nicht, da, wie Cointelegraph berichtete, das “größte Angebot aller Zeiten” die Bären auf Trab hielt.

Damit lag das BTC/USD-Paar bei Redaktionsschluss am Mittwoch wieder über 31.000 US-Dollar, aber ob ein Boden erreicht wurde oder nicht wird nun heftig diskutiert.

Der Cointelegraph-Analyst Michaël van de Poppe glaubt, da Bitcoin sein Niveau vom Mai nicht erreicht hatte, könnte es immer noch einen erneuten Test geben. Im Großen und Ganzen entsprach das Verhalten damals und heute einem Handelsmuster, das noch nicht zusammengebrochen war.

“Bitcoin agiert immer noch innerhalb dieses Dochtbereichs”, fasste er vor der Erholung zusammen.

“Liquidität wurde nicht vollständig aufgenommen, da noch einige Dochte vorhanden sind, aus denen die Liquidität entnommen werden muss. Interessant ist jedoch die Tageskerze bei Ethereum, die sich in der Unterstützung befindet. Mal sehen, ob wir darunter fallen und als nächstes 26.000 US-Dollar erreichen.”

BTC/USD-Szenario mit Unterstützungs- und Widerstandszonen. Quelle: Michaël van de Poppe/Twitter

Er fügte hinzu, dass Bitcoin bei unter 30.000 US-Dollar “wahnsinnig billig” sei.

Der Trader Crypto Ed teilte seine Meinung und argumentierte, es sei noch nicht an der Zeit für eine echte Erholung.

Die Orderbuchdaten zeigen, dass sich bei 31.000 US-Dollar ein Widerstand aufbaute. Dieser hat den Bullen, die den Markt um 5,5 Prozent auf einen lokalen Höchststand von 30.900 US-Dollar gebracht hatten, eine Hürde in den Weg gestellt. Diese wurde nun aber vorläufig überwunden, da Bitcoin derzeit bei 31.500 US-Dollar liegt. Die Unterstützung bei 29.000 US-Dollar und darunter blieb, trotz des erneuten Tests, stehen.

BTC/USD-Kauf- und Verkaufspositionen auf Binance zum 21. Juli. Quelle: Material Indicators/Twitter

Altcoins verzeichnen starkes Comeback

Die Altcoins begrüßten die Erleichterungsrallye bei Bitcoin. Van de Poppes Interesse an Ether (ETH) war wohlbegründet, da dieser innerhalb weniger Stunden um fast 6 Prozent zulegte.

In diesem Zusammenhang: US-Zentralbank will Stablecoins regulieren: 5 wichtige Dinge bei Bitcoin diese Woche

Zuvor hatte der größte Altcoin einen Trend mit höheren Tiefstständen gestoppt, den er während des Jahres 2021 aufrecht erhielt.

Unterdessen gab es bei den Top-50-Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung Zuwächse um bis zu 20 Prozent. Dabei zeigt sich die derzeitige Empfindlichkeit der Altcoins gegenüber Bitcoin noch einmal deutlich.

Die Gesamtmarktkapitalisierung aller Kryptowährungen stieg auf über 1,25 Bio. US-Dollar.

Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here