Ether könnte auf 10.500 US-Dollar klettern



Nachdem der Ether (ETH)-Kurs ein neues Allzeithoch erreicht hat, könnte er laut einem Strategen des großen Marktforschungsunternehmens Fundstrat Global Advisors möglicherweise auf 10.500 US-Dollar steigen.

Der Fundstrat-Stratege David Grider kommentierte am Dienstag in einer Mitteilung an Investoren, dass ETH neue Allzeithochs von etwa 1.430 US-Dollar erreicht habe, wie Bloomberg berichtete. Grider sagte, dass die zweitgrößte Kryptowährung um mehr als das Siebenfache auf 10.500 US-Dollar klettern könne, nachdem sie diesen neuen Rekord aufgestellt hatte.

Der Stratege sagte, dass Ether jetzt “das beste Risiko/Ertrags-Investitionsspiel in Krypto” sei und betonte, dass die Ethereum-Blockchain die größte Grundlage für DeFi-Anwendungen sei. “Blockchain Computing könnte die Zukunft der Cloud sein”, so Grider.

Ethereum arbeitet derzeit an seinem Proof-of-Stake-Upgrade und sein Netzwerk könnte eine beträchtliche Skalierung schaffen und Transaktionen auf einem ähnlichen Niveau wie Mastercard und Visa verarbeiten, so der Stratege weiter.

ETH konnte am 19. Januar 2021 endlich sein bisheriges Allzeithoch übersteigen. Das geschah etwa 10 Tage nachdem Bitcoin am 8. Januar sein jüngstes Allzeithoch von 42.000 US-Dollar erreicht hatte. Obwohl Bitcoin Ether als erster Coin mit einem neuen Allzeithoch seit 2017 zuvorgekommen ist, ist Bitcoin in Sachen täglichen Transaktionen bisher offenbar weniger beliebt als Ether. Laut Daten der Krypto-Analysefirma Messari vom Januar hat das Ethereum-Netzwerk nun täglich bis zu 28 Prozent mehr Transaktionen als Bitcoin verzeichnet.

Bei Redaktionsschluss lag ETH bei etwa 1.290 US-Dollar. Das ist ein Rückgang um etwa 9 Prozent in den letzten 24 Stunden. In den letzten 30 Tagen ist der Altcoin um mehr als 100 Prozent gestiegen, wie aus dem Cointelegraphs ETH-Kursindex hervorgeht.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.