Ethereum-Kurs erreicht erstmals seit 3 Jahren 1.161 US-Dollar: Was kommt als nächstes?

0
47
Werbebanner


Der Ether (ETH)-Kurs erreichte zum ersten Mal seit Januar 2018 das Niveau von 1.161 US-Dollar. Unmittelbar nach einem neuen Dreijahreshoch rutschte der ETH auf unter 900 US-Dollar.

Ether legte aufgrund des Schwungs von Bitcoin eine Rallye hin. In der Vergangenheit haben Altcoins nach einer starken BTC-Rallye einen raschen Aufwärtstrend verzeichnet. Händler nennen das normalerweise “Altsaison”, weil viele Altcoins dazu neigen, gleichzeitig zu steigen.

Warum ist Ether gefallen und was passiert als nächstes?

Ether stieg nach der Bitcoin-Rallye, aber On-Chain-Daten zeigten auch, dass es eine Liquiditätskrise auf der Verkaufsseite gab.

Im Laufe des Jahres 2020 sanken die ETH-Reserven an den Börsen auf historische Tiefststände. Das bedeutet, dass es eine geringere Anzahl von ETH gibt, die an Börsen verkauft werden können. Ki Young Ju, der CEO von CryptoQuant, erläuterte dazu:

“Es scheint, dass die Liquiditätskrise auf der Verkaufsseite bei $ETH allmählich genauso stark ist, wie auf dem $BTC-Markt. Bei $BTC sanken die Reserven aller Börsen um 31 Prozent im Vergleich zum Februar 2020. Bei $ETH sanken die Reserven aller Börsen um 20 Prozent im Vergleich zum Mai 2020.”

Trotz der starken Rallye auf die höchsten Niveaus seit Januar 2018, verzeichnete Ether jedoch schnell wieder einen Rückgang. Es gibt zwei Hauptgründe für diese Korrektur: Die hohe Finanzierungsrate und starke Verkaufsorders an einem wichtigen Widerstand.

Laut Daten von Glassnode liegt die Futures-Finanzierungsrate von Ethereum im Durchschnitt bei 0,2 Prozent an den wichtigsten Börsen.

Normalerweise hält sich der Finanzierungssatz bei etwa 0,01 Prozent, wenn der Futures-Markt nicht überhitzt ist. Die Analysten von Glassnode sagten dazu:

“Die Ethereum-Finanzierungsraten sind auf einem Rekordhoch und liegen durchschnittlich bei 0,2 Prozent auf den wichtigsten Börsen. #BitMEX ist in dieser Hinsicht mit einer Finanzierungsrate von über 0,4 Prozent führend.”

Ethereum-Futures-Finanzierungsrate. Quelle: Glassnode

Wenn der Markt mit überwältigender Mehrheit zu Käufern oder Long-Positionen tendiert, steigt die Wahrscheinlichkeit eines Long Squeeze.

Der Begriff “Long Squeeze” beschreibt eine Situation, in der Inhaber von Long-Positionen gezwungen sind, ihre Positionen zu liquidieren, wenn der Kurs von Bitcoin fällt. Das führt dazu, dass der Verkaufsdruck auf BTC in kurzer Zeit zunimmt.

Ethereum-Aussichten laut Händlern

Der Trader “Mayne”, sagte, dass Ethereum am wöchentlichen Angebotsniveau ablehnte. Dort lag der ETH-Kurs, als die wöchentliche Kerze am Montag eröffnet wurde. Der Trader sagte dazu:

“Vorerst eine Ablehnung am wöchentlichen Angebotsniveau EQ. Vorausgesagte Finanzierungsrate und die Leute mit gehebelten Long-Positionen spielen verrückt. Ich bin vorerst aus den gehebelten Long-Positionen raus.”

Markt- und On-Chain-Daten deuten allgemein darauf hin, dass späte Käufer von aggressiven Verkäufern verdrängt werden. Sobald ETH die Marke von 1.100 US-Dollar überschritten hatte, kam es auf dem Spotmarkt zu einem Anstieg der Verkaufsorders.

Alex Wice, einer der Top-Trader auf der FTX-Rangliste, hat auf sozialen Medien eine Short-Position auf Ethereum und Bitcoin geteilt.

Der Händler äußerte ebenfalls Bedenken im Zusammenhang mit der hohen Finanzierungsrate von Ethereum und deutete an, dass diese zurückgesetzt werden müsse.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

neun − fünf =