EuroJackpot: Aktuelle Gewinnzahlen vom 10. Juli

0
47
Werbebanner

Aktuelle Gewinnzahlen vom Freitag, 10. Juli 2020:

Gewinnzahlen 5 aus 50: 5 – 6 – 9 – 15 – 29

Eurozahlen 2 aus 10: 4 – 9

(Angaben ohne Gewähr, Quelle: www.lotto.de – Stand: 10. Juli 2020)

Eurojackpot am 10. Juli: 21 Millionen Euro im Jackpot

Am vergangenen Freitag gelang es keinem Tipper, die fünf Gewinnzahlen 12 – 34 – 36 – 47 – 48 sowie die beiden Eurozahlen 5 und 7 richtig zu tippen. Am heutigen Freitag befinden sich 21 Millionen Euro im Jackpot.

Wie wahrscheinlich ist ein Jackpot-Gewinn?

1:96 Millionen – so beziffert der Mathematiker Norbert Herrmann die Wahrscheinlichkeit, den Eurojackpot zu knacken. Extrem unwahrscheinlich also, das ist klar – aber auch schwer greifbar, eine solche Zahl. “Jeder Mensch hat im Schnitt 100.000 Haare. Stellen Sie sich vor, Sie müssten sich unter 100 Leuten für ein Haar entscheiden. Und genau das Haar müsste dann auch noch in der Lotto-Maschine gezogen werden. So wenig wahrscheinlich ist das.”

Der Mathematiker nennt noch ein Beispiel: Eine Damenstrumpfhose habe im Schnitt zwei Millionen Maschen. Man müsse sich bei 47 Frauen mit Strumpfhosen für eine Masche entscheiden, auf die man setze – und die müsse dann gezogen werden. Herrmann selbst ist das bislang auch noch nicht gelungen. “Das ist der Witz am Lotto”, sagt er. “Jeder Tipp ist gleich wahrscheinlich. Ein gewiefter Mathematiker hat auch keine Vorteile.”

Schon 2016 räumte Deutscher Eurojackpot ab

Weil in Deutschland besonders viele Tipper beim Eurojackpot ihr Glück versuchen, gibt es hier auch besonders häufig Millionen-Gewinner, so Westlotto. So räumte 2016 ein Spieler aus Baden-Württemberg erstmals 90 Millionen ab – damals der höchste Gewinn in der deutschen Lottogeschichte. Dieser deutsche Rekord wurde nun eingestellt.  

Die Chance auf den Eurojackpot liegt bei 1 zu 95 Millionen. Deutlich geringer sind die Chancen beim klassischen Lotto am Mittwoch und Samstag (“6 aus 49”). Hier steht die Aussicht auf den Jackpot bei nur 1 zu 140 Millionen.

Die Annahmezeiten für EuroJackpot variieren

Der Spieler kreuzt pro Feld fünf von 50 Zahlen und zwei aus zehn Zahlen an, also insgesamt sieben Zahlen. Ein Spiel kostet zwei Euro, zuzüglich der Bearbeitungsgebühr. Wer alle sieben Zahlen richtig hat, darf mit dem Hauptgewinn rechnen. In zwölf Gewinnklassen fallen aber auch mehr kleinere Gewinne an als in den acht im klassischen Lotto.

Die Teilnehmer können ihren Tipp auch ganz klassisch bis Freitag zur Annahmestelle bringen. Wichtig: Der Annahmeschluss variiert zwischen Bundesländern:

  • Baden-Württemberg – 19.00 Uhr
  • Bayern – 19.00 Uhr
  • Berlin – 18.45 Uhr
  • Brandenburg – 18.40 Uhr
  • Bremen – 18.45 Uhr
  • Hamburg – 18.44 Uhr
  • Hessen – 19.00 Uhr
  • Mecklenburg-Vorpommern – 18.45 Uhr
  • Niedersachsen – 18.50 Uhr
  • Nordrhein-Westfalen – 18.59 Uhr
  • Rheinland-Pfalz – 18.45 Uhr
  • Saarland – 18.45 Uhr
  • Sachsen – 18.45 Uhr
  • Sachsen-Anhalt – 18.45 Uhr
  • Schleswig-Holstein – 18.45 Uhr
  • Thüringen – 19.00 Uhr

(Quelle: Lotto.de – Angaben ohne Gewähr.)

Die Ziehungen der Lottozahlen finden jeden Freitag in Finnland statt und werden live im Fernsehen übertragen. Die Live-Verfolgung der Eurojackpot Ziehung ist aber leider nicht möglich. Weder im Fernsehen noch über das Internet findet ein Streaming der Auslosung statt.

Damit alle Spielerinnen und Spieler selbst kontrollieren können, dass bei der Ziehung alles seinen gewohnten und rechtmäßigen Gang nimmt, wird kurz nach der Auslosung ein kurzes Video der Eurojackpot-Ziehung veröffentlicht. Die Ziehung kann in der Rückschau bei „Youtube“ angesehen werden. In Helsinki werden um 19 Uhr Ortszeit jeden Freitag die Zahlen zum Glück ausgelost. Unter Berücksichtigung der Zeitzonen findet die Euro-Jackpot-Ziehung also um 20 Uhr deutscher Zeit statt.

FOCUS-Online-Deal mit Lotto24 – Heute sind 10 Millionen Euro im EuroJackpot! Jetzt drei Felder zum Preis von einem spielen – Nur 2,60 Euro 

Rekordzahl an Millionären beim EuroJackpot

Der größte Jackpotgewinn des Jahres ging im Februar 2018 nach Finnland. Eine Spielgemeinschaft erhielt 90 Millionen Euro. Das war Landesrekord – noch nie zuvor hatte es in Finnland einen solch hohen Lotteriegewinn gegeben.

Der höchste deutsche Millionen-Gewinn des Jahres stammt aus dem Juli 2018. Nach einer Jackpotphase von 15 Ziehungen in Folge, davon sieben Ziehungen lang mit dem Höchstbetrag von 90 Millionen Euro, teilten sich zwei deutsche Spielteilnehmer aus Hessen und Sachsen-Anhalt den Jackpot und erhielten jeweils 45 Millionen Euro.

Hintergrund zum EuroJackpot: Fünf aus 50 sowie zwei aus zehn Zahlen

Anders als beim deutschen Traditionsspiel Lotto 6 aus 49 können beim Eurojackpot Spieler aus 18 europäischen Ländern mitspielen. Um den Jackpot zu knacken, müssen 5 aus 50 sowie 2 aus 10 Zahlen richtig getippt werden. Die statistische Wahrscheinlichkeit, dies zu schaffen, liegt laut Westlotto bei 1 zu 95 Millionen – für die zweite Gewinnklasse bei rund 1 zu 6 Millionen.

EuroJackpot ist eine relativ neue Lotterie und verspricht warmen Euro-Regen: zehn Millionen jede Woche, maximal sogar 90 Millionen.

Am Eurojackpot beteiligen sich die Länder Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Italien, Island, Kroatien, Lettland, Litauen, die Niederlande, Norwegen, Polen, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien und Ungarn. Sie bieten einen Lottoersatz an, der mit deutlich höheren Gewinnchancen, einem garantierten wöchentlichen Hauptgewinn von zehn Millionen Euro und einem Jackpot von 90 Millionen lockt – doppelt so viel wie die höchste Ausschüttung von „6 aus 49“.

Hilfreich:

[Coustom ad_2]
Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

7 − sieben =