Feuerwehr Hamburg: Schlafsack sorgt für Großeinsatz an der Alster

0
56
Werbebanner

Passanten besorgt: Schlafsack sorgt für Großeinsatz der Feuerwehr an der Alster

Dienstag, 08.09.2020, 08:09

Großalarm am Montagabend auf der Kennedybrücke. Passanten melden eine leblose Person in der Alster. Die Feuerwehr rückt mit einem Großaufgebot an. Doch das erweist sich am Ende als unnötig.

Aufregung an der Alster. Gegen 21:45 Uhr sehen Passanten etwas in der Alster treiben. Sie halten das Gesehene für eine leblose Person und alarmieren sofort die Feuerwehr. Diese rückt mit einem Großaufgebot, mehreren Kleinbooten und den Feuerwehrtauchern zur Alster aus.

Schlafsack sorgt für Großeinsatz der Feuerwehr an der Alster

Eines der Kleinboote findet nach einigem Suchen tatsächlich etwas in der Alster. Tatsächlich handelt es sich aber nicht wie angenommen um eine Person, sondern lediglich um einen leeren Schlafsack.

Um sicherzugehen, dass nicht wirklich noch eine Person in der Alsrer treibt, suchen die Retter noch einige Zeit weiter. Doch bis auf den Schlafsack finden sie nichts mehr.

Taube wird von Ratte attackiert – dann geht Passantin auf den Nager los

 


Coronacare

[Coustom ad_2]
Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

zwei × fünf =