Finanzriese Morgan Stanley übernimmt E*Trade

0
97
Werbebanner



Die große Investmentbank Morgan Stanley kauft das Online-Handelsunternehmen E*Trade Financial Group. Damit wird das Angebot der Bank für Kleinanleger ausgeweitet.

Der Deal im Umfang von 13 Mrd. US-Dollar ist die größte Übernahme von Morgan Stanley seit der Krise im Jahr 2008. Diese bringt der Bank auch fünf Millionen Kunden von E*Trade, 360 Mrd. US-Dollar an Vermögenswerten und eine Online-Bank, wie das Wall Street Journal am 20. Februar berichtete.

Mit der Übernahme von E*Trade gehen über 4.000 Firmenkunden und Aktien im Wert von 580 Mrd. US-Dollar, die im Namen ihrer Mitarbeiter gehalten werden, an Morgan Stanley. Der CEO von E*Trade Michael Pizzi soll seine Position behalten und das Unternehmen wird ebenfalls seine Marke, seine Einzelhandelsgeschäfte und seine Werbekampagnen behalten.

Engagement im Krypto-Bereich

Im April kündigte E*Trade an, digitalen Währungshandel auf seiner Plattform anbieten zu wollen. Zu dieser Zeit plante das Unternehmen, Bitcoin (BTC) und Ether (ETH) anzubieten. Danach sollten weitere Kryptowährungen hinzukommen.

Morgan Stanley plante seit dem Herbst 2018 Swaps auf Bitcoin-Futures zu lancieren, erhielt aber bis Ende des Jahres keinen einzigen Kontrakt. Nichtsdestotrotz ist die Firma bereit, Kryptodienste zu lancieren, sobald es Anzeichen einer Nachfrage gibt, wie Quellen aus dem Umfeld damals erklärten.

Der Wall-Street-Riese hat seine Pläne für einen aktiveren Einstieg in die Krypto-Branche aufgeschoben, als der Wert der Kryptowährungen Ende 2018 fiel.

Ehemalige Führungskräfte von Morgan Stanley im Krypto-Raum

Zuletzt haben acht ehemalige Kernentwickler von Morgan Stanley in Singapur eine neue Handelsplattform für Kryptowährungsderivate namens Phemex eröffnet. Die Entwickler behaupten, die Plattform sei zehnmal schneller als herkömmliche Krypto-Handelsplattformen und biete gleichzeitig eine 100-fache Hebelwirkung für private und institutionelle Investoren bei Perpetual Contracts auf BTC, ETH und XRP an.

Morgan Stanley zögert offenbar noch, in den Kryptowährungsraum einzutreten. Einige der ehemaligen Führungskräfte des Unternehmens sind hingegen bereits in diese Branche gegangen. Der ehemaliger Leiter für Derivate bei Morgan Stanley Asia Jeffrey Wang hat bei der Amber Group angefangen. Das ist ein Kryptowährungsunternehmen aus Shenzhen. Noah Perlman, der ehemalige globale Leiter für Finanzkriminalität und globale Leiter für Sonderermittlungen bei Morgan Stanley, ist nun bei der Kryptobörse Gemini als neuer Leiter der Konformitätsabteilung tätig.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

vierzehn − dreizehn =