Große Ambitionen – Ripple will „das Amazon der Kryptobranche“ werden

0
72
Werbebanner



Das drittgrößte Krypto-Projekt Ripple will zukünftig mehr sein als nur ein Zahlungsdienstleister, der mit nationalen und internationalen Banken zusammenarbeitet.

Seit Geschäftsführer Brad Garlinghouse vor fünf Jahren das Ruder übernommen hat, hat sich das Blockchain-Unternehmen in erster Linie auf grenzübergreifende Zahlungen und Rücküberweisungen spezialisiert.

Obwohl sich das Unternehmen in dieser Hinsicht bereits als Software-Dienstleister für Finanzinstitute etablieren konnte, scheint Ripple nun zu der Überzeugung gelangt, dass die firmeneigene Ripple-Blockchain und die dazugehörige Kryptowährung XRP die eigentliche Kernkompetenz sind.

Nachdem Ripple in den letzten Jahren überwiegend durch die Anbahnung von Kooperationen mit Banken und die finanzielle Förderung von Krypto-Startups das eigene Wachstum angekurbelt hat, soll diese Strategie nun grundlegend geändert werden.

Wie die Financial Times berichtet, beschreibt Ripple-Entwicklungsleiter Ethan Bear den Richtungswechsel so, dass man „vom Schreiben von Checks auf das Schreiben von Programmiercode“ umsteigen wolle. Das Unternehmen strebt also scheinbar an, verstärkt auf die Entwicklung neuer Anwendungen für die firmeneigene Blockchain zu setzen.

Geschäftsführer Garlinghouse gibt sich optimistisch, dass das Blockchain-Netzwerk ähnlich erfolgreich sein kann wie die eigene Kryptowährung und dass Ripple sogar das Potenzial hätte, das Amazon der Kryptobranche zu werden:

„Amazon hat auch als Online-Buchhandel angefangen, der nur Bücher verkauft hat. Wir haben als Zahlungsdienstleister angefangen. In zwei Jahren wird Ripple für Zahlungsdienstleistungen das sein, was Amazon für Bücher war.“

In diesem Zusammenhang weist der Bericht zudem darauf hin, dass Ripple an verschiedenen Entwicklerwerkzeugen arbeitet, die die Entwicklung von Anwendungen für die Ripple-Blockchain vereinfachen sollen. Die entsprechende Plattform wurde bereits 2019 angekündigt, war damals allerdings nur für Anwendungen mit Bezug zu Finanzdienstleistungen vorgesehen.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

20 − 15 =