Guter Witz? – „Dogefather“ Elon Musk wird Saturday Night Live moderieren


Der Dogecoin (DOGE) wird in wenigen Tagen ins Rampenlicht der amerikanischen Öffentlichkeit rücken, wobei die Bühne für die „Scherz-Kryptowährung“ kaum passender sein könnte, denn der selbsternannte „Dogefather“ Elon Musk moderiert am 8. Mai die populäre Comedy-Sendung Saturday Night Live.

Seinen geplanten Auftritt kündigte der Tesla-Chef am gestrigen 28. April relativ unspektakulär in einem Tweet an (siehe unten), doch schon jetzt macht sich die Vorfreude auf den DOGE bemerkbar.

Musk ist inzwischen berühmt-berüchtigt für seine Fürsprache und Scherze rund um den Dogecoin, denn diese bescherte der Hunde-Kryptowährung zuletzt wiederholt massive Zugewinne. Selbst auf Bitcoin (BTC) hat der Autobauer bereits Einfluss genommen.

Kein Wunder also, dass die Krypto-Community dieses Mal ähnlich gehypt auf die Ankündigung des „Scherzbolds“ reagierte, der die beliebte Kryptowährung höchstwahrscheinlich im Rahmen der einflussreichen Sketch-Show einbinden wird. So ging es für den Dogecoin-Kurs nach Veröffentlichung des Tweets innerhalb weniger Stunden um 20 % nach oben.

Eine klare Reaktion auf die Bekanntgabe von Musk, denn der aktuelle Abschwung von Marktführer Bitcoin hat auch die Altcoins mit nach unten gezogen, weshalb der DOGE zuletzt deutlich unter das aktuelle Rekordhoch von 0,47 US-Dollar abgerutscht war.

Allerdings hatte der innovative Unternehmer zuvor schon diesen Höhenflug verursacht, als er versprach, mit seiner Zweitfirma SpaceX, die passenderweise in der Raumfahrt tätig ist, den Dogecoin „wortwörtlich“ auf den Mond zu schießen.

Ob ihm diese „Mondlandung“ nun ihm Rahmen von Saturday Night Live gelingt, bleibt abzuwarten. Die Krypto-Community hatte sich vergangene Woche bereits selbst darum bemüht, als der „Dogecoin Day“ als neuer nationaler Feiertag ausgerufen wurde. Jedoch blieb die Resonanz hier zumindest hinter den Erwartungen zurück.

DOGE-Kursdiagramm (Bittrex). Quelle: TradingView

Altcoins im Höhenflug

Durch den jüngsten Musk-Tweet ist der DOGE immerhin schon wieder unter den Top-3 Altcoins des heutigen Tages, denn mit einem Zugewinn von 20 %, der einen vorübergehende Höchstmarke von 0,32 US-Dollar bescherte, steht das Hündchen in den letzten 24 Stunden schon jetzt besser da als der marktführende Altcoin Ether (ETH), der seinerseits einen starken Rekordlauf hinlegt.

Bitcoin bewegt sich derweil weiterhin in einer Preisspanne, wobei die 55.000 US-Dollar Marke nicht als Support gefestigt werden konnte, was dem Höhenflug der Altcoins umso mehr Auftrieb gibt.

„Der aktuelle Aufschwung der Altcoins ist viel steiler als der Aufschwung im Februar“, wie der Krypto-Experte Rekt Capital in diesem Zusammenhang bereits am Dienstag feststellte, als er die bisherigen Kursentwicklungen der „alternativen Kryptowährungen“ für das Jahr 2021 beleuchtete (siehe unten). Dem fügte er an:

„Auch der Abschwung von 17 % im April verläuft viel flacher als im Februar. Das zeigt uns, dass es allgemein zurzeit ein sehr starkes Interesse an Altcoins gibt.“

Entwicklung der Altcoin-Marktkapitalisierung. Quelle: Rekt Capital/ Twitter

.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.