Hiobsbotschaft – Tesla entfernt Bitcoin als Zahlungsmittel, Bitcoin-Kurs bricht ein

0
21



Nachdem der innovative Automobilhersteller Tesla bekanntgegeben hat, dass er Bitcoin wegen Umweltbedenken zukünftig nicht mehr als Zahlungsmittel akzeptieren wird, ist der Kurs der marktführenden Kryptowährung schlagartig eingebrochen.

Die entsprechende Ankündigung machte Tesla-Chef Elon Musk heute höchstpersönlich am 13. Mai auf Twitter. So schreibt Musk, dass der Autobauer Bedenken wegen „dem rapide steigenden Verbrauch fossiler Brennstoffe für Transaktionen und Mining von Bitcoin“ hat. Allen voran der hohe Verbrauch von Strom aus Braunkohle wäre dabei abzulehnen.

Obwohl Tesla weiterhin davon überzeugt ist, dass Kryptowährungen „eine vielversprechende Zukunft haben“, dürfe deren Siegeszug nicht „auf Kosten der Umwelt kommen“. Aus diesem Grund können Autos der Firma nicht mehr mit Bitcoin erworben werden.

An Bitcoin als Investitionsprodukt hält der Autobauer nichtsdestotrotz fest. Dahingehend betont Musk explizit, dass keine BTC abverkauft werden. Erst sobald das Mining der Kryptowährung verstärkt über erneuerbare Energien betrieben wird, will Tesla überhaupt erst wieder Bitcoin-Transaktionen vornehmen

Doch auf Kryptowährungen als Zahlungsmittel will das fortschrittlich denkende Unternehmen dennoch nicht ganz verzichten, weshalb Musk abschließend schreibt:

„Wir werden nach anderen Kryptowährungen Ausschau halten, die weniger als 1 % der Energie pro Transaktion verbrauchen, die Bitcoin konsumiert.“

In den sozialen Medien sprangen einige Bitcoin-Anleger dem Marktführer prompt zur Seite, und versuchten die Argumentation von Tesla zu widerlegen. So meint der „Wolf of All Streets“ zum Beispiel, dass „Miner überwiegend erneuerbare Energien nutzen“.

Eine Studie der renommierten Universität Cambridge hatte im Oktober 2020 allerdings ergeben, dass zwar 76 % aller Krypto-Miner in irgendeiner Form auf erneuerbare Energien zurückgreifen, jedoch nur 39 % des Stromverbrauchs von Proof-Of-Work (PoW) Kryptowährungen, darunter allen voran Bitcoin, aus grüner Energie hervorgehen.

Bei Redaktionsschluss hat Bitcoin durch die Hiobsbotschaft fast 10 % verloren und ist zurück unter die 50.000 US-Dollar Marke gerutscht, indem es von 54.800 US-Dollar zurück auf 49.400 US-Dollar ging.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here