Hype um Bitcoin-Halving sorgt für zweitstärkstes Tagesvolumen aller Zeiten

0
91
Werbebanner


Die Spekulation im Vorfeld des bevorstehenden Bitcoin-Halvings sorgt aktuell für ein historisch starkes Handelsvolumen der marktführenden Kryptowährung. So konnte am 30. April das bisher zweitstärkste Tagesvolumen aller Zeiten eingefahren werden, wie neue Daten der Marktforscher von CryptoCompare zeigen.  

Das Volumen für Bitcoin-Optionen auf der großen Optionsbörse Chicago Mercantile Exchange (CME) hat derweil am 5. Mai einen neuen Tagesrekord von 202 gehandelten Kontrakten aufgestellt.

Zweitstärkstes Tagesvolumen überhaupt

Als Bitcoin am 30. April (BTC) über die 9.000 US-Dollar Marke geklettert ist, wurde insgesamt ein Tagesvolumen von 66,2 Mrd. US-Dollar in Bitcoin gehandelt. Lediglich am 13. März, dem Tag als Bitcoin zuletzt heftig abgestürzt war, konnte mit 75,9 Mrd. US-Dollar Handelsvolumen ein besserer Wert erzielt werden.

CryptoCompare schätzt, dass 73 % der Trades auf kleineren Kryptobörsen getätigt wurden, während die restlichen 17,9 Mrd. US-Dollar auf den großen Kryptobörsen gehandelt wurden.

Die drei größten Kryptobörsen Binance, OKEx und Coinbase machen dabei 10,4 % des besagten Tagesvolumens aus, wobei sie auf 3,6 Mrd., 2,5 Mrd. und 0,8 Mrd. US-Dollar kommen.

Die Vorherrschaft vor Tether (USDT) hat sich im Zuge dessen ebenfalls ausgebaut, da 74 % aller Bitcoin-Trades im Zusammenspiel mit dem Stablecoin abgewickelt werden.

Volume between BTC and stablecoins or fiat currencies: CryptoCompare

Monatsvolumen von Bitcoin in Stablecoins und Fiatwährungen. Quelle: CryptoCompare

Derivathandel geht zurück

Laut CryptoCompare war die Binance im letzten Monat die einzige Kryptobörse, die ein gesteigertes Volumen für Krypto-Derivate verzeichnen konnte, nachdem es im März durch den Crash zu den oben genannten Rekordzahlen gekommen war.

So ist das Monatsvolumen für Krypto-Derivate auf Binance um 11,6 % gestiegen, was einem Zuwachs von 108 Mrd. US-Dollar entspricht. Damit überholt die Kryptobörse inzwischen sogar den bisherigen Marktführer BitMEX, der durch einen Rückgang von 40 % bei den Derivaten lediglich auf 69,3 Mrd. US-Dollar kommt.

Huobi und OKEx schaffen es im Ranking der Monatsvolumen für den April auf die ersten beiden Plätze, wobei sie jeweils 133 Mrd. bzw. 113 Mrd. US-Dollar einfahren konnten und dass obwohl sie im letzten Monat 10,5 % bzw. 31,4 % an Volumen verloren haben. Die große Optionsbörse CME musste derweil ein Minus von 11,1 % verkraften, was ihr Monatsvolumen wiederum auf 4,5 Mrd. US-Dollar abgesenkt hat.

Im Gegensatz zum März ist das Handelsvolumen für Krypto-Derivate insgesamt um 25 % gefallen, was einem Gegenwert von 456 Mrd. US-Dollar entspricht.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

2 × 3 =