Ignaz Semmelweis: Google Doodle ehrt heute ungarischen Arzt – und Händewaschen

0
122


Im Herbst 1846 kam Ignaz Semmelweis als junger Assistenzart an die Geburtsstation des Allgemeinen Krankenhauses in Wien. Dort standen die Ärzte vor einem Rätsel: Mütter, die ihre Kinder in der Hebammen-Abteilung zur Welt brachten, starben deutlich seltener an Kindbett-Fieber als in der Abteilung, in der auch Ärzte und Studenten behandelten.

Ignaz Semmelweis wollte die Ursache ergründen. Er fand heraus: Auf der ersten Station wuschen die behandelnden Ärzte sich nach Operationen und Autopsien an Leichen nicht die Hände, bevor sie die Frauen untersuchten. So übertrugen sie Krankheitserreger –„Leichengift“  – auf die Wöchnerinnen.

Semmelweis forderte, dass alle medizinischen Mitarbeiter ihre Hände und medizinischen Instrumente desinfizieren. Auf seiner Station sank daraufhin die Sterblichkeit drastisch.

Der „Semmelweis-Reflex“

Doch es dauerte einige Zeit, bis diese Erkenntnis sich durchsetzte. Zunächst erntete der „Retter der Mütter“ von Kollegen Hohn und Spott. Erst nach seinem Tod wurden seine Hygiene-Empfehlungen durch das Verständnis von Keimen und Bakterien bestätigt.

Heute wird Semmelweis als „Vater der Infektionskontrolle“ und „Retter der Mütter“ bezeichnet, der nicht nur die Geburtshilfe, sondern auch den gesamten medizinischen Bereich revolutioniert hat. Und er gab einem Syndrom den Namen: Der „Semmelweis-Reflex“ beschreibt die Reaktion der wissenschaftlichen Elite auf eine neue Entdeckung, die ohne Prüfung erst einmal reflexhaft abgelehnt wird.

Am heutigen Tag im Jahr 1847 wurde er Oberarzt der Geburtshilfe am Allgemeinen Krankenhaus in Wien.

Richtig Händewaschen

Auch das richtige Händewaschen veranschaulicht Google in seinem Doodle mit einer Grafik:


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here