Jack-Dorsey-Firma Square: Zuschüsse für Bitcoin-Entwicklung

0
45
Werbebanner



Das vom Twitter-Gründer Jack Dorsey gegründete Zahlungsunternehmen Square Crypto unterstützt nun offiziell die Entwicklung von Bitcoin (BTC) über ein Zuschussprogramm. Damit formalisiert das Unternehmen seine bereits beträchtlichen Beiträge zur Kryptowährung.

In einer Mitteilung vom 4. März gab das Unternehmen bekannt, dass das Programm Square Grants nun öffentlich zugänglich gemacht werde. Zwei Entwickler haben bereits Zuschüsse erhalten: BTCPayServer erhielt 100.000 US-Dollar, um an der Entwicklung seines Open-Source-Zahlungsabwicklers weiter zu arbeiten. Ein weiterer Entwickler erhielt eine ungenannte Summe in Verbindung mit der Entwicklung des Lightning Network.

In der Mitteilung gab Square auch bekannt, dass Jon Atack und Tankred Hase ebenfalls Zuschüsse in ungenannter Höhe erhalten hätten. Beide sind Bitcoin-Entwickler, die zuvor bedeutende Arbeit in diesem Bereich geleistet haben.

Bewerbung um Zuschüsse

Square hat die Bedingungen für eine Teilnahme an dem Programm öffentlich gemacht. In den Regeln heißt es, dass Teams oder Einzelpersonen auf der ganzen Welt Zuschüsse erhalten können. Voraussetzung ist, sie arbeiten an einem Bitcoin-Projekt. 

Die Vorschläge müssen die Benutzerfreundlichkeit, die Skalierung, den Datenschutz, die Sicherheit oder “etwas anderes, an das wir nicht gedacht haben” im Zusammenhang mit Bitcoin verbessern, so Square. Die Entwickler müssen auch innerhalb der Bitcoin-Community “einen guten Ruf” haben.

Das Team listete mehrere Beispiele für passende Projekte auf. Dabei wurden etwa neue Zweitschicht-Lösungen, Datenschutz-Implementierungen, wie etwa Payjoin oder SNICKER, sowie neue Wallets genannt.

Die Bewerber müssen eine E-Mail an Square senden und ein detailliertes Bewerbungsschreiben verfassen. “Wir werden uns bei Ihnen melden, wenn uns die Idee begeistert und die Zuschusskriterien erfüllt werden”, so die Ankündigung.

Bisherige Arbeit von Square

Square ist ein Zahlungsunternehmen, das vom Twitter-CEO Jack Dorsey geleitet wird. Es bietet eine breite Palette von Produkten im Bereich Zahlungsverkehr an.

Eines davon ist die Cash App. Das ist ein Finanzprodukt für Verbraucher, das sich zunehmend auf Bitcoin konzentriert, um Einnahmen zu erzielen. Im Februar wurde bekannt, dass fast die Hälfte der Einnahmen von Kryptowährungsnutzern stammen. Mit der App kann man BTC in kleinen Mengen kaufen. Durchschnittlich werden nur etwa 7,50 US-Dollar pro Monat gehandel.

Square plant weitere Kryptowährungsintegrationen. Im Januar hat das Unternehmen ein Patent für Krypto-Fiat-Swaps in Echtzeit erhalten. Es unterstützt auch aktiv die Entwicklung von Bitcoin durch Initiativen, wie dem Lightning Development Kit.

Die Maßnahmen des Unternehmens ziehen auch Kritiker an. Einige in der Community fragen sich, ob Square die Entwicklungsentscheidungen von Bitcoin beeinflussen könnte.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

17 + 5 =