Japan: Krypto-Traders neigen zu Bitcoin

0
35
Werbebanner


Die Mehrheit der japanischen Krypto-Trader, die im letzten Jahr in den Markt eingestiegen sind, investieren offenbar ausschließlich in Bitcoin.

Laut Daten der Japan Virtual and Crypto Assets Exchange Association (JVCEA) vom 19. August, ist der prozentuale Anteil von Bitcoin gegenüber Altcoins auf dem japanischen Markt im April wesentlich höher gewesen. Er soll bei mehr als 87 Prozent liegen. Kein anderer Token konnte mehr als 6 Prozent des monatlichen Handelsvolumens für sich beanspruchen. Im gleichen Monat stieg die Zahl der aktiven Konten für den Spot-Krypto-Handel in Japan auf 13.987. Das war damals ein neues Allzeithoch.

“Es scheint, dass das Interesse der japanischen Investoren an Altcoins im Verhältnis zu Bitcoin im Laufe der Zeit geschrumpft ist”, wie Yuya Hasegawa, Marktanalystin bei der Kryptobörse Bitbank, erklärte. “Angesichts der Tatsache, dass die Zahl der aktiven Konten immer weiter wächst, dürfte die überwiegende Mehrheit der neueren Marktteilnehmer in Japan, insbesondere seit letztem Sommer, nur an Bitcoin interessiert sein.”

Dominanz im Krypto-Handel in Japan, Monatschart. Quelle: JVCEA

Hasegawa sagte weiterhin, dass XRP einer der größten Verlierer auf dem japanischen Kryptomarkt wäre. Der Altcoin machte zeitweilig etwa 40 Prozent des Krypto-Handels auf dem japanischen Markt über den Monat aus. Im April lag der Anteil auf nur noch knapp 5 Prozent. Auch Bitcoin (BTC) verlor im Februar kurzzeitig etwas von seiner Dominanz an MonaCoin (MONA). Nach Beginn der Pandemie im März konnte er allerdings wieder Boden gut machen.

Die weltweite Dominanz von Bitcoin lag laut Daten von CoinMarketCap seit Q1 2017 nicht über 70 Prozent. Bei Redaktionsschluss liegt die Dominanz bei etwa 58 Prozent der Gesamtmarktkapitalisierung aller Kryptowährungen (373,6 Mrd. US-Dollar) und damit auf dem niedrigsten Stand seit 12 Monaten.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

2 × zwei =