Japanisches E-Sports-Team bezahlt seine Spieler zukünftig in XRP

0
43
Werbebanner



Das japanische E-Sports-Team SBI esports, eine Tochter des japanischen Finanzkonzerns SBI Group, hat angekündigt, dass die Spieler des Teams ihr Gehälter zukünftig in Form der Ripple Kryptowährung XRP ausgezahlt bekommen werden. Diese Maßnahme ist Teil einer Sponsorenvertrags mit der Investmentfirma VC Trade.

Laut der offiziellen Mitteilung sollen die Spielergehälter in Form von Krypto ausgezahlt werden, um das Standing des Sponsors im E-Sports bzw. unter Gamer zu stärken, die als Zielgruppe sehr offen für Digitalwährungen sind.

SBI esports, die schon seit längerem mit Ripple zusammenarbeitet, sieht in der Kooperation zudem eine Möglichkeit, sich weiter in der Blockchain- und Kryptobranche zu etablieren. Erklärtes Ziel der Partnerschaft ist es demnach, einen „gesunden Markt zu schaffen, der auf die Bedürfnisse der Nutzer zugeschnitten ist, kostengünstig ist und eine verbesserte Liquidität aufweist“.

Bei Redaktionsschluss beläuft sich die Marktkapitalisierung von XRP auf 10.827.898.158 US-Dollar, was sie zur viertgrößten Kryptowährung im Hinblick auf die Marktkapitalisierung macht.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

11 − 3 =