Jeder sollte 1 Prozent seines Vermögens in Bitcoin halten

0
59
Werbebanner



Chamath Palihapitiya, der milliardenschwere Vorsitzende des Raumfahrtkonzerns Virgin Galactic, empfiehlt Bitcoin (BTC) als eine Form der Krisenabsicherung zu halten.

In einer Rede in der Squawk Box von CNBC sagte Palihapitiya, er glaube, dass “wohl jeder 1 Prozent seines Vermögens in Bitcoin haben sollte”.

Palihapitiya sagte, Bitcoin stelle eine “fantastische Absicherung” dar, da jedes andere Finanzinstrument miteinander korreliert sei […] mit Ausnahme von Bitcoin, welches grundsätzlich unkorreliert ist”.

“Wenn man sieht, wie groß die Hebelwirkung der Finanzindustrie ist, und wenn man an all diese Verwerfungen und all diese äußeren Dinge denkt, die passieren und die man nicht vorhersagen kann, dann besteht ein großes Risiko nach unten, und es ist großartig, dass ein Durchschnittsbürger, egal aus welchem Land der Welt, eine unkorrelierte Absicherung nutzen kann.”

Palihapitiya: Coronavirus ist kein Bullen-Katalysator

Der Milliardär und ehemalige Facebook-Vorstand weist jedoch die Theorie zurück, dass die wirtschaftlichen Probleme infolge des Coronavirus-Ausbruchs die Kryptomärkte in einen Aufwärtstrend treiben werden.

“Ich glaube nicht, dass man, wenn […] man aufwacht und sieht, dass ein Coronavirus Angst macht und der Dow um 2.000 gefallen ist, nicht einsteigen und Bitcoin kaufen sollte – das ist eine idiotische Strategie”, sagte er.

Die Theorie, dass Bitcoin ein sicherer Hafen sei, hat in dieser Woche einen schweren Schlag erlitten, da der BTC innerhalb von 36 Stunden zusammen mit den Aktienmärkten aufgrund von Befürchtungen über die Auswirkungen des Coronavirus um bis zu 13% gefallen ist. Im Gegensatz dazu hat Gold in seiner traditionellen Rolle als sicherer Hafen gut abgeschnitten und in den letzten Tagen um 0,5% zugelegt und wird für mittlerweile für 1.648,82 US-Dollar pro Unze gehandelt.

Legen Sie etwas Bitcoin “unter Ihre Matratze”

Palihapitiya empfiehlt, einen kleineren Prozentsatz des Nettovermögens als “Absicherung” in Bitcoin zu investieren, statt damit von kurzfristigen Markttrends profitieren zu wollen.

“Ich denke, eine vernünftige Strategie besteht darin, zu sagen, dass 1% meines Nettovermögens in etwas investiert werden sollte, das in keiner Beziehung zur Welt und zur Funktionsweise der Welt steht. Man baut im Stillen über eine gewisse Zeitspanne hinweg eine Position auf und schaut sie dann einfach nie wieder an und hofft, dass diese Versicherung unter der Matratze nie fällig werden muss. Aber wenn sie es doch tut, wird sie Sie schützen.”

Palihapitiya ist ein langjähriger Bitcoin-Unterstützer, und seine Firma Virgin Galactic begann im November 2013, Bitcoin für ihre 250.000-Dollar-Raumflüge zu akzeptieren, und wurde damit zu einem der bekanntesten Unternehmen, das zu dieser Zeit BTC akzeptierte. Palihapitiya sagte gegenüber CNBC, dass es seit der Durchführung des ersten Fluges im Dezember 2018 7.957 “Interessensbekundungen” erhalten habe, was einem potenziellen Ticketverkauf von 2,39 Milliarden US-Dollar entsprechen würde.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

12 − 3 =