Krokodil erneut in der Unstrut gesichtet: Alarm in Sachsen-Anhalt und Thüringen

0
128
Werbebanner

Das Ende August in der Unstrut gesichtete Krokodil ist offenbar wieder aufgetaucht. Feuerwehr, Polizei und Freiwillige suchten am Sonntag erneut nach dem Reptil.

Krokodil erneut in der Unstrut gesichtet

Wie die “Bild” berichtet, habe eine Pferdebesitzerin das Tier bei Schönewerda im Kyffhäuserkreis (Thüringen) an der Landesgrenze zu Sachsen-Anhalt entdeckt. Kreisbrandinspektor Jonas Weller sagte dem Blatt: „Wir nehmen die Bedrohung sehr ernst.“

Die Frau hätte berichtet, das Krokodil habe mit offenem Maul am Ufer gelegen. Nachdem ihre Pferde scheuten, sei es wieder in der Unstrut abgetaucht. Es habe zudem noch weitere Hinweise gegeben

Krokodil gesucht

Einsatzkräfte suchen seit Ende August nach einem lebenden Krokodil in der Unstrut, einem kleinen Fluss an der Grenze zwischen Thüringen und Sachsen-Anhalt. Zuvor gab es mehrere Hinweise von Zeugen, die ein Reptil in der Nähe des Ortes Laucha an der Unstrut gesehen haben wollen. Die Polizei nahm die Meldungen ernst.

Die Schleusen in Trösdorf und Wetzendorf wurden daraufhin vorübergehend geschlossen. Bislang blieb die Suche erfolglos, wie eine Polizeisprecherin am Sonntagmorgen sagte.

[Coustom ad_2]
Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Werbebanner

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

drei − 1 =