Krypto-Aktien gegen Volatilität: Goldman Sachs lobt Coinbase-Aktie

0
74

Die US-Großbank Goldman Sachs hat über die US-amerikanische Kryptowährungsbörse Coinbase gesprochen und deren Aktien die Bewertung “Kaufen” gegeben. Kurz zuvor hat es einen großen Einbruch auf den Kryptomärkten gegeben.

In einer Mitteilung an die Kunden am Montag erklärte der Goldman Sachs-Analyst Will Nance, dass die Coinbase-Aktie die beste Möglichkeit für Investoren sei, um Investitionen in die Kryptobranche zu tätigen, wie CNBC berichtete. CNBC zufolge sollten Aktien von Krypto-Unternehmen wie Coinbase als eine Absicherung gegen die parabolische Volatilität bei Kryptowährungen wie Bitcoin (BTC) betrachtet werden.

“Wir glauben, dass das Kerngeschäft heute ein attraktives Wachstumsprofil bietet und potenziell neue hohe Profitabilitätsniveaus erreichen könnte. Wir sehen hier aber auch erhebliche Freiräume für neue Initiativen, um stabilere und wiederkehrende Umsatzströme zu generieren, die das Kernhandelsgeschäft längerfristig ergänzen”, so die Analysten.

In der Kaufempfehlung für die Coinbase-Aktie prognostizieren die Analysten von Goldman Sachs ein 12-Monats-Kursziel von 306 US-Dollar, was einem Kursanstieg von 36 Prozent entspricht. Das langfristige Schicksal von Coinbase wird jedoch vom Erfolg oder Misserfolg von Kryptowährungen als Anlageklasse abhängen, so die Mitteilung weiter.

Nach der “Kaufen”-Bewertung ist die Coinbase-Aktie COIN um fast 3,5 Prozent auf über 235 US-Dollar gestiegen. Die Aktie wurde an der Nasdaq am 14. April mit einem Kurs von 381 US-Dollar notiert. Die Kurserholung deckt sich mit dem starken Aufschwung an den Kryptomärkten. Bitcoin konnte in den letzten 24 Stunden um über 4 Prozent nach oben klettern und liegt nun bei über 37.400 US-Dollar. 

Das ist nicht das erste Mal, dass Goldman Sachs Coinbase als erfolgreiche Aktie bezeichnet. Ende April erklärte Goldman Sachs, Coinbase sei eine von 19 US-Aktien, die sich deutlich besser entwickelten als der S&P 500.

Coinbase soll sich auch an Golman Sachs gewendet haben, um seinen Börsengang im Dezember 2020 abzuwickeln. 

Kurz zuvor hatte Goldman Sachs auch den Handel mit Bitcoin-Derivaten für Wall Street-Führungskräfte eingeführt.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here