Krypto-Dienste inmitten extremer Volatilität ausgefallen

0
20


Der Bitcoin (BTC)-Kurs ist auf Niveaus gesunken, die seit Februar nicht mehr erreicht wurden. Der Verkehr auf großen Kryptobörsen und -webseiten ist sprunghaft angestiegen und das hat offenbar zu Ausfällen, eingeschränkten Zugriffen und langsameren Ladezeiten geführt.

Am Mittwoch gab es auf Coinbase und Binance Verzögerungen bei Ether (ETH)- und ERC-20-Token-Auszahlungen “aufgrund von Staus im Ethereum-Netzwerk”, wie aus den Statusupdates der beiden großen Kryptowährungsbörsen hervorging. Coinbase-Benutzer konnten deshalb auch nur sporadisch auf die Webseite und die mobile App zugreifen. Die Krypto-Analysewebseite CoinMarketCap und die Kryptobörse Kraken sind kurzzeitig ausgefallen. Kryptonutzer konnten daraufhin weder die Marktaktivität beobachten noch in einer kritischen Zeit handeln.

Gemini kündigte Notfall-Wartungsmaßnahmen an, um aktuelle Probleme zu beheben. Die Börse sagte, “alle Kundenkonten und Gelder sind vollkommen sicher”.

Coinbase-Homepage am Mittwoch. Quelle: Coinbase

Coinbase ist bei großen Bitcoin-Kursbewegungen mehrmals schon ausgefallen. Viele Nutzer konnten bei diesen nicht mehr auf ihre Portfolios zugreifen. Die Börse erklärte zwar, dass die Gelder der Benutzer sicher seien, aber dennoch können Ausfälle an Börsen bei großen Abschwüngen oder Anstiegen für Händler einen finanziellen Nachteil haben. Die Verluste können sich verschärfen, wenn Benutzer nicht auf ihre Konten zugreifen können, um ihre Kryptowährungen zu verkaufen. Potenzielle Gewinne könnten verpasst werden, wenn sie nichts kaufen können.

Das sogenannte Krypto-Blutbad des Jahres 2021 hat zu großen Verlusten unter den größten Token geführt. Krypto-Blutbad bezeichnete bisher den Markteinbruch im März 2020, bei dem der BTC-Kurs über Nacht auf bis zu 3.000 US-Dollar fiel. Bei Redaktionsschluss lag BTC bei über 40.000 US-Dollar. Ether hingegen ist am Mittwoch fast auf unter 2.000 US-Dollar gefallen, konnte sich aber mittlerweile wieder erholen. Fast alle Projekte haben zweistellige prozentuale Rückgänge verzeichnet. Der Markt ist nach wie vor sehr volatil.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Krypto-Nachrichten ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here